Veranstaltungen

Heute, 18.02.2018


Lesung mit Farhad Showghi

Schneebeere holt Sonnenlicht

Farhad Showghi
Farhad Showghi, Foto: G2 Baraniak
Wenn »das unstete Auge die Stunde« ausspäht, wie es in einem Gedicht von Edmond Jabès heißt, »da der Mensch dem Menschen nachgibt», sind wir mittendrin, in dem großen Aufriss, den Farhad Showghi in seinem Gedichtband »Wolkenflug spielt Zerreißprobe« (Kookbooks) betreibt. Der Hamburger Arzt und Dichter ist mit seinen Gedichten in wunderbaren Variationen dem Sagbaren auf der Spur, in Seitenstraßen, beim Wäsche zusammenlegen, unentwegt, Punkt für Punkt und in einem ganz unverwechselbaren Sound. Im April wird er für »Wolkenflug spielt Zerreißprobe« mit dem renommierten Peter-Huchel-Preis 2018 ausgezeichnet.

Es gibt einen großen intertextuellen Rahmen, den man bei der Lektüre von Farhad Showghis Gedichten als Referenz mitlesen und bedenken kann. »Mir ging es auch um Wege der Wahrnehmung«, schreibt er sehr profan in einem Vorschautext zu seinem Buch, der sich auch unauffällig zwischen die Gedichte des Bandes schmuggeln ließe. Doch man muss weder Lacans Credo vom »Unbewussten«, das »strukturiert ist wie eine Sprache« kennen, noch Positionen der postrukturalistischen Lyrik, um diese Gedichte zu verstehen. Auf die Schliche kommt man ihnen auch, indem man sie einfach als das liest, was sie sind: hoch reflektierte, poetische Fassungen des Sagbaren. Sie verhandeln das »Anfeuern« und das »Hinschmeißen« ebenso wie das »Loslegen« und »die weite Fahrt«, sie finden »Die Knöpfe am Hemd« so beachtenswert wie die »Strauchschattenwelle«, die »Wolkenreserve« und »die Schneebeere«, die sich »Sonnenlicht« holt. Was diese Gedichte allerdings doch erfordern, ist Zeit – dafür sich zurückzulehnen, den Kopf anzuheben und hinauszuschaun.

Literaturzentrum im Literaturhaus, Schwanenwik 38, 17.00 Uhr, € 7,–/4,–


Leseshow mit Dennis Gastmann

»Der vorletzte Samurai«




Leseshow mit Dennis Gastmann, der sein soeben überstandenes »Japanisches Abenteuer« (Rowohlt Berlin) vorstellen wird.

Uebel & Gefährlich, Feldstr. 66, 20.30 Uhr, € 8,–


Lesung

»Die ideale Lesung«

Zur 50. Lesung der Reihe »Literaten im Hotel« präsentieren Noemi
Arnold, Hannah Ehlers, Kai Friebus, Quintus Hummel, Kristina Nadj, Charlotte Peters, Coco Plümer, Katharina Schlegel und Catalina Suchomel die von Ernst Jandl kongenial definierte »ideale Lesung«.

Literaturhaus im Hotel Wedina, Gurlittstr. 23, 17.00 Uhr, € 8,–


Lesung

»Der Zauberberg«

Vera Rosenbusch, Lutz Flörke und der Schauspieler Tom Keidel
präsentieren den Bildungsroman »Der Zauberberg« von Thomas Mann.

Monsun Theater, Friedensallee 20, 18.00 Uhr.


Lesung

»Das kalte Licht«

Ludger Bollen liest aus seinem historischen Hamburg-Krimi.

Ros e.V. im Ledigenheim, Rehhoffstr. 1–3, 18.00 Uhr. Um eine Spende zugunsten des Projekts »Das Ledigenheim erhalten!« wird gebeten.


Lesung

»Komödie Extra«

Gerd Spiekermann präsentiert »Kuriositäten des Alltags«, die Hamburger Bop Cats spielen Blues & Bebop, Swing & Soul, Bossa Nova & Calypso.

Komödie Winterhuder Fährhaus, Hudtwalckerstr. 13, 11.30 Uhr, € 20,–