Dienstag 23.01.2018


Lesung

Literatursoiree mit Iris Wolff




Der Literaturkritiker und Autor Lothar Müller trifft sich zum Gespräch mit der 1977 in Siebenbürgen geborenen und in Freiburg lebenden Schriftstellerin Iris Wolff. Gemeinsam loten sie Grundfragen der Literatur aus und werfen einen Blick auf die im Salzburger Otto Müller Verlag erschienenen Bücher „Halber Stein“, „Leuchtende Schatten“ und „So tun, als ob es regnet“ von Iris Wolff. Vor allem mit dem letztgenannten „Roman in vier Erzählungen“ gelang ihr der Durchbruch. Bei NDR Kultur hieß es: „160 Seiten Text, der mindestens noch einmal so viel dem Leser selbst überlässt. So sollte Literatur sein!“; Denis Scheck schwärmte: „Mich hat dieses Buch hingerissen und verzaubert wie lang keines mehr“, und „Die Presse“ sprach von „Bildern, die in der deutschsprachigen Gegenwartsliteratur kaum ein Pendant haben“.

Veranstalter: Literaturhaus. Schwanenwik 38, 19.30 Uhr. Eintritt: 12.-/8.- Euro.