Veranstaltungen

Sonntag, 11.12.2011


Lesung mit Jochen Schimmang

„Neue Mitte“

Jochen Schimmang
Jochen Schimmang, Foto: Teja Sauer, Edition Nautilus

„Unheimlich Spaß gemacht“ hat der neue Roman von Jochen Schimmang Bert Lemmich für den „Saarländischen Rundfunk“, und Gabriele Weingartner fand für die „Rheinpfalz“: „Gescheit, witzig, stilistisch brillant und spannend: So lässt sich Schimmangs Roman charakterisieren.“ Diese Lobeshymnen könnte man problemlos ergänzen, die Literaturkritik war sich einig über diesen Roman, allein, die Leser sind anderer Meinung: „Langweilig, zerfasert“ fand „Rezensent 321“ den Roman in seiner Kritik für einen großen Online-Buchhändler, und ein Rezensent mit dem Pseudonym „Buchstütze“ postet gar, dass dieser Roman „ein Desaster“ sei. Erzählt wird aus einer gar nicht so fernen Zukunft, in der Deutschland eine jahrelange Juntaherrschaft hinter sich hat. Das Regierungsgelände in Berlin ist ein Niemandsland, auf dem sich ein bunter Haufen von Menschen angesiedelt hat, die ihr Utopia leben. Doch der Zustand glückseliger Freiheit ist schon bald bedroht: Aus den verlassenen U-Bahn-Schächten heraus unternimmt die Junta einen neuen Putschversuch. Langweilig kann diese Geschichte doch eigentlich gar sein? Wer sich einen Eindruck verschaffen will, geht ins Literaturhaus, wo Jochen Schimmang seine Zukunftsvision vorstellen wird.

Veranstalter: Literaturzentrum. Ort: Literaturhaus, Schwanenwik 38, 17.30 Uhr. Eintritt: 7.-/4.- Euro.


„Stücke auf halbem Weg zur Bühne“

„Der große Gatsby“

Der Regisseur, die Dramaturgin und Mitglieder des Ensembles der Inszenierung von F. Scott Fitzgeralds „Der große Gatsby“, dessen Premiere am 13. Januar im Schauspielhaus stattfindet, geben einen Ausblick auf die Neuinszenierung und erzählen von der Probenarbeit. Moderation: Ursula Keller.

Veranstalter: Schauspielhaus. Kirchenallee 36, 11.00 Uhr. Eintritt frei.


Lesung und Musik

„Weihnachten bei den Buddenbrooks“

Der Schauspieler Clemens von Ramin liest das Weihnachtskapitel aus Thomas Manns Roman „Buddenbrooks“, musikalisch begleitet von Clemens Wiencke am Klavier.

Veranstalter: Spiegelsaal des Museums für Kunst und Gewerbe. Steintorplatz, 17.00 Uhr. Eintritt: 24.- Euro. (Vorverkauf über die Konzertkasse Gerdes unter Tel.: 040 / 453326.)


Lesung

„Schöne Bescherung!“

Rosemarie Wohlbauer und Andreas Birnbaum präsentieren einen „Streifzug durch weihnachtliche Weltliteratur“.

Veranstalter: Logensaal der Hamburger Kammerspiele. Hartungstr. 9-11, 19.30 Uhr. Eintritt: 15.-/10.- Euro.


Lesung op platt

„Goh mi af mit Wiehnachten!“

Der passionierte Plattsnacker Gerd Spiekermann vertellt die schönsten und lustigsten Geschichten zur vermeintlich ruhigsten Jahreszeit. Da bleibt kein Auge trocken!

Veranstalter: Komödie Winterhuder Fährhaus. Hudtwalckerstr. 13, 11.30 Uhr. Eintritt: 19.- Euro.


Lesung

„Literatur im Waschhaus“

Peter Schütt präsentiert Szenen aus seinem Stück „… und Jesus ist sein Prophet. Ein Weihnachtsspiel nach dem Koran“.

Veranstalter: Waschhaus. Wesselyring 51, 16.00 Uhr.


“Adventöses Special“

„Zweite Weltpremiere“

Die Hamburger Autorengruppe Blut & Feder präsentiert „literarische Appetithäppchen, Leckerbissen und Kotzbrocken“ als „adventöses Special“.

Veranstalter: Zinnschmelze. Maurienstr. 19, 20.00 Uhr. Eintritt: 10.-/8.- Euro.


Hängematten-Lesung für Kinder

„Eiskalte Lesung für coole Kids“

„Hängematten-Lesung

Die Cap San Diego lädt Erwachsene und Kinder ab 8 Jahren zur vorweihnachtlichen Hängematten-Lesung: Im Zwischendeck der nicht geheizten Luke 1 sind Hängematten aufgespannt, in denen es sich die Kinder bequem machen können, auf dem Programm steht mit der Schauspielerin Miriam Hensel und ihrem Kollegen Harald Burmeister die Geschichte „Der Weihnachtspapagei“ von James Krüss.

Veranstalter: Cap San Diego. Überseebrücke, 15.30 Uhr. Eintritt: 8.- Euro (inkl. Kakao für Kinder), 10.- Euro (inkl. Kaffee für Erwachsene). Bitte unbedingt warme Kleidung und Schlafsäcke mitbringen! Karten und weitere Informationen unter Tel.: 040-364209 oder per E-Mail an die Cap San Diego. (Weitere Hängematten-Lesungen: 17. und 18.12., jew. um 15.30 Uhr.)