Veranstaltungen

Dienstag, 14.08.2012


Poetry Slam

„Jägerschlacht“

Offener Poetry Slam. Lesezeit: 5 Minuten. Lesen kann, wer sich kurz vor der Veranstaltung in die Leseliste eintragen lässt.

Veranstalter: Kampf der Künste. Ort: Grüner Jäger, Neuer Pferdemarkt 36, 20.30 Uhr. Eintritt: 4.- Euro.


Buchpräsentation mit Burkhard Spinnen und Lorenz Kienzle

Sein Glück verdienen. Theodor Fontanes zeitlose Heldinnen“

Theodor Fontane
Theodor Fontane in einem Portrait aus dem Jahr 1860

„Fontane blieb mir, als Leitfigur in meinem persönlichen Kanon. Seine Romane sind für mich ein herausragendes Beispiel dessen, was ein scheinbar schlichtes, nichtexperimentelles Erzählen leisten, das heißt vermitteln kann. Darüber hinaus lese ich sie als Pioniertaten bei dem Unternehmen, die herrschenden Verhältnisse als brüchig oder gar als obsolet vorzuführen, indem man nicht ihr Scheitern, sondern ihr Funktionieren zeigt” – so beschreibt der Literaturwissenschaftler und Romancier Burkhard Spinnen seine Erfahrungen mit dem scheinbar unverrückbaren und deshalb manchen langweilig erscheinenden Klassiker Theodor Fontane. Für den opulent ausgestatteten Band „Sein Glück verdienen. Theodor Fontanes zeitlose Heldinnen” (Knesebeck Verlag) hat er sich mit dem Fotografen Lorenz Kienzle zusammengetan, der sich seit vielen Jahren mit Fontane befasst, und lädt zu einer neuen Lektüre der Romane ein. In sechs Essays widmet sich Spinnen acht Romanen Fontanes – von „Effi Briest”, „Cécile” über „Frau Jenny Treibel” bis zu „Mathilde Möhring”. Lorenz Kienzle fängt deren Handlungsorte in Berlin und dessen Umland ein.
Am Ende, so Burkhard Spinnen, erleben wir Fontane als Autor von Gesellschaftsromanen, die davon erzählen, „wie Menschen auf die Herausforderung reagieren, ein selbstbestimmtes Leben zu führen”. Und er zeigt, wie Fontanes „zeitlose Heldinnen” darauf reagieren, selbstbewusst und mit einer Haltung, die von erstaunlicher Modernität ist.
Im Literaturhaus präsentieren Burkhard Spinnen und Lorenz Kienzle ihr Buch „Sein Glück verdienen. Theodor Fontanes zeitlose Heldinnen“.

Veranstalter: Literaturhaus. Schwanenwik 38, 19.30 Uhr. Eintritt: 10.-/8.- Euro.