Veranstaltungen

Dienstag, 19.09.2017


Lesung mit Uwe Tim

„Ikarien“

Uwe Timm liest aus seinem neuen Roman. Moderation: Olaf Petersenn.

Harbour Front Literaturfestival im Altonaer Theater, Museumstr. 17, 20.00 Uhr, 16.-/12.- Euro.


Lesung mit Simone Buchholz

Wenn der Teufel gegen sich selbst spielt




„Beton Rouge“ ist der Titel des neuen Krimis von Simone Buchholz, in dem sie einmal mehr ihre Hamburger Staatsanwältin Chastity Riley ermitteln lässt - in der Welt der Verlagshäuser und natürlich in St. Pauli, wo der Teufel bekanntlich gegen sich selbst spielt.

Vor dem Gebäude eines Zeitschriftverlags steht eines Morgens ein Käfig, darin der Chef der Personalabteilung, am nächsten Tag wird der Geschäftsführer in einem Käfig gefunden und schließlich verschwindet auch noch der Vorstandsvorsitzende, den mit seinen Kollegen eine höchst zweifelhafte Vergangenheit verbindet, wie die Ermittlungen bald zeigen. Simone Buch-holz setzt ihren Roman aus vielen großartig schnoddrigen kleinen Geschichten zusammen, die „Mutblond unterm Blutmond“ oder „Generell regnet es Dreck“ oder „Bewusst-los auf der Couch“ heißen und die man auch für sich lesen kann.

Simone Buchholz liest im Imperial Theater aus „Beton Rouge“. Moderation: Sieghard Wilm.

Harbour Front Literaturfestival im Imperial Theater, Reeperbahn 5, 20.00 Uhr, 14.- Euro. Tickets gibt es unter www.harbour-front.org


Harbour Front Literaturfestival

„Rotlicht“

Nora Bossong liest aus ihrem Buch über ihre Erlebnisse, Beobachtungen und Gespräche in der Rotlicht-Welt. Moderation: Alexander Cammann.

Harbour Front Literaturfestival in der St. Pauli Kirche, Pinnasberg 80, 20.00 Uhr, 14.- Euro.


Literaturquiz

„Salon des Question´s“

Die LiteRaten präsentieren das „Sechste Hamburger Literaturquiz“. Moderation: Eva Jean Jakobeit und Dirk Hertrampf.

Literaturhaus, Schwanenwik 38, 19.30 Uhr, 10.-/8.- Euro.


Harbour Front Literaturfestival

„Die 2. Indiebooknight“

Die Verlegerin Ulrike Ostermeyer präsentiert den Arche Verlag, Julia Eisele präsentiert das erste Programm ihres soeben neugegründeten Verlages, Sebastian Guggolz stellt das Programm seines Guggolz Verlages vor.

Harbour Front Literaturfestival auf der Cap San Diego, Luke 4, Überseebrücke, 21.00 Uhr, 12.- Euro.


Harbour Front Literaturfestival

Debütantensalon

Julia Weber liest aus ihrem Romandebüt „Immer ist alles schön“, Stephan Lohse liest aus seinem Debüt „Ein fauler Gott“. Moderation: Maike Schiller.

Harbour Front Literaturfestival im Nochtspeicher, Bernhard-Nocht-Str. 69a, 19.00 Uhr, 10.- Euro. Tickets gibt es unter www.harbour-front.org


Harbour Front Literaturfestival

„Ohne Liebe trauern die Sterne“

Hannelore Hoger liest aus ihrer Autobiografie. Moderation: Doris Gercke.

Harbour Front Literaturfestivals in der Katharinenkirche, Katharinenkirchhof 1, 20.00 Uhr, 14.- Euro. Tickets gibt es unter www.harbour-front.org


Lesung

„Reparationsschuld“

Dr. Dr. Karl Heinz Roth und Hartmut Rübner präsentieren ihr Buch über die „Hypotheken der deutschen Besatzungsherrschaft in Griechenland und Europa“.

Polittbüro, Steindamm 45, 20.00 Uhr, 15.-/10.- Euro.


Hessen-Lesung

„Der Käs im Grippte - Hessen, Apfelwein und dumme Sprüche“

Drei hessische Wahlhamburger lesen Geschichten aus der und über die alte Heimat. Teilweise Mundart, teilweise noch unverständlicher aber immer mit dem bissigen hessischen Humor. Natürlich wird Apfelwein serviert und natürlich bekommt auch Hamburg aus der Sicht eines Hessen sein Fett weg. Es lesen: Thomas Nast, Bronco Butzbach und Ina Bruchlos.

Mathilde Bar Ottensen, Kleine Rainstr. 11, 20.15 Uhr, 7.- Euro.