Veranstaltungen

Samstag, 20.05.2017


„WestWords”

„Ireland meets Hamburg”

Im Rahmen des ersten irischen Literaturfestivals „WestWords“ in Hamburg, das unter der Schirmherrschaft des Irischen Botschafters Michael Collins von 19. bis 21. Mai stattfinden wird, lesen Colette Nic Aodha, Galway, Jo Burns, County Derry, Ian Watson, Bremen und Michael Augustin Prosa und Gedichte. Moderation: Terry McDonagh.

Monsun Theater, Friedensallee 20, 12.- (AK)/10.- Euro (VVK), 19.30 Uhr.
Weitere Infos unter www.westwords.de


„Hamburger Lesefrühstück“ mit Klaus Böldl

„Der Atem der Vögel“

Zum Frühstück im Hotel Wedina liest Klaus Böldl aus seinem neuen Roman „Der Atem der Vögel“. Moderation: Alexander Häusser.

Seit zwei Jahren lebt Philipp auf den Färöer Inseln nördlich von Schottland. Er, ein Deutscher Mitte dreißig, ist ein Einzelgänger, seine Tage verbringt er mit ausgedehnten Spaziergängen durch die raue Natur. Von seiner Lebensgefährtin Johanna, einer Krankenhausärztin, entfremdet er sich immer mehr, mit ihrer kleinen Tochter Rannvá hingegen verbindet ihn ein stilles Einvernehmen. Als Johanna und Rannvá auf eine Reise gehen, macht sich auch Philipp auf den Weg: Er beginnt eine Wanderung über die Inseln, die ihn immer tiefer in die Natur führt. Wird er erst im Weggehen zu sich kommen? Wird er erst im Verschwinden seinen Ort finden?

Literaturzentrum im Hotel Wedina, Gurlittstr. 23, 12.00 Uhr. Frühstücksbuffet ab 11.00 Uhr, 20,- Euro inkl. Eintritt zur Lesung. Eintritt nur für die Lesung: 5.- Euro. Reservierung unter Tel.: 040-2279203 oder per E-Mail an lit(at)lit-hamburg.de erforderlich.


Leseshow

„Genauer betrachtet sind Menschen auch nur Leute“

Patrick Salmen liest Kurzgeschichten und Dialogsequenzen über die Widersinnigkeit von Jochen Schweizer-Erlebnisgutscheinen und selbstgebastelten Fotokollagen. Wir begegnen sarkastischen Rentnern, schlagfertigen Kellnern, zynischen Postboten, dem Spülmonster und jeder Menge skurriler Gestalten. Es geht um die Ästhetik der Farbe Beige, die Zukunft des deutschen Eierkochers, kleine Prinzen in Körpern von dicken Truckern, Qualen des Nikotinentzugs und um die alles entscheidende Frage - Wo ist die Nase?

Nochtspeicher, Bernhard-Nocht-Straße 69a, 20.00 Uhr, 19.- Euro.


Literatur und Musik

„Höhepunkte aus zwei Künstlerleben“

Ingo Insterburg & Der Black präsentieren „Zwei-Zeiler und Zwei-Mal-Zwei-Zeiler“, Lach- und Liebeslyrik und machen Musik.

Polittbüro, Steindamm 45, 20.00 Uhr, 15.-/10.- Euro.


Lesung für Kinder

„Kleine und große Fragen an die Welt“

Ina Schmidt liest aus ihrem im Carlsen Verlag erschienenen Buch mit philosophischen Geschichten für Kinder von 9 bis 12 Jahren.

Buchhandlung Heymann, Eidelstedter Platz 1, 18.00 Uhr, Eintritt frei.


Literarischer Spaziergang

„Mit Joachim Ringelnatz durch Hafencity und Speicherstadt“

Bei einem literarischen Spaziergang erzählt Vera Rosenbusch aus der Geschichte des Hamburger Hafens, begleitet wird sie von den maritimen Fantasien des seefahrenden Sachsen Joachim Ringelnatz.

Treff: U-Bahn Überseequartier, oben vor dem Ausgang Richtung Hübenerstraße / Marco-Polo-Terrassen, 10.- Euro.


Leeshow

„Männer, Frauen und andere Katastrophen“

In eine kabarettistischen Lesung präsentiert die Schauspielerin Maria Pollok Gedichte und Geschichten von u.a. Kurt Tucholsky, Eugen Roth, Wilhelm Busch und Erich Kästner.

Museum Elbinsel Wilhelmsburg, Kirchdorfer Str. 163, 18.00 Uhr, 10.-/8.- Euro. Reservierungen unter Tel.: 040-30234861 oder per E-Mail: kultur@mew-hamburg.de


Literatur und Musik

„Lebendige Farben, verwunschene Orte“

Maren Schönfeldt (Lyrik) und Wolfgang CG Schönfeld (Komposition und Gitarre) präsentieren ihre von Bildern inspirierten Gedichte und Klänge. Krisztina Gyöpös spielt die Komposition „Fantasy of Seventh“ von Wolfgang CG Schönfeld am Flügel.

Kunstforum GEDOK, Koppel 66 / Lange Reihe 75, 19.00 Uhr, Eintritt frei, Hutspende willkommen.


Poetry Slam

Poetry Slam Wilhelmsburg

„Die besten Poeten des Landes“ und „hoffnungsvolle Newcomer“ sind in Wilhelmsburg zu Gast, um die Zuschauer mit „existentiellen Fragen des Lebens“ zu konfrontieren, wie es in der Ankündigung heißt. Moderation: Rasmus Blohm.

Honigfabrik, Industriestraße 125, 20.00 Uhr, 6.- Euro.