« April 2012»
MoDiMiDoFrSaSo
      1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
30      
Veranstaltungen

Sonntag, 22.04.2012


Vattenfall Lesetage

„Lady Earl Grey“

Hanns Zischler
Hanns Zischler, Foto: Henrik Jordan
Hanns Zischler liest aus seinem Märchen für Erwachsene, das von einer zauberhaften Treppenmaus erzählt: Lady Earl Grey. Eines kalten Wintermorgens sitzt sie plötzlich auf der Stiege zur Bibliothek. Dem Hausbesitzer Russla zeigt sie ihr angekokeltes Schwänzchen und beschwert sich, dass er im Kamin ihr gemütliches Heim angezündet und sie damit obdachlos gemacht hat. Doch der Verlust gerät zunehmend in Vergessenheit, denn Lady Earl Grey und Russla haben sich einiges zu erzählen – über das Leben und das Lesen.

Ort: Meßmer Momentum, Am Kaiserkai 10, 20.00 Uhr. Eintritt: 7.- Euro. Karten unter Tel.: 01805 / 969 000 123 (Ortstarif) oder unter vattenfall.de/lesetage und an allen bekannten Vorverkaufsstellen.


Vattenfall Lesetage

„Love and Landscape“

Micaela Jary, Julie Peters und Stefanie Gerstenberger lesen aus ihren Romanen „Sehnsucht nach Sansibar“, „Im Land des Feuerfalken“ und „Oleanderregen“.

Ort: Gut Kaden Golf und Land Club GmbH, Kadener Straße 9, 25486 Alveslohe, 18.00 Uhr. Eintritt: 7.- Euro. Karten unter Tel.: 01805 / 969 000 123 (Ortstarif) oder unter vattenfall.de/lesetage und an allen bekannten Vorverkaufsstellen.


Vattenfall Lesetage

„Adolfo Kaminsky: Ein Fälscherleben“

Falsche Papiere können Leben retten. Sarah Kaminsky erzählt in ihrem neuen Buch die politischen Konflikte des 20. Jahrhunderts aus der faszinierenden Perspektive ihres Vaters, einem Meisterfälscher. 1943 beginnt Kaminsky für die französische Résistance gefälschte Ausweise herzustellen, die Tausende von Juden vor der Deportation bewahren. 30 Jahre seines Lebens verbringt er fortan im Untergrund und versorgt alle großen Widerstandsbewegungen mit Papieren und Identitäten: vom Algerienkrieg über die Anti-Apartheids-Bewegung bis zu den Aufständen gegen Diktatoren wie Salazar und Franco. Im Auswanderer Museum stellt Sarah Kaminsky ihr Buch zusammen mit Adolfo Kaminsky vor. Die deutschen Texte liest Samuel Finzi. Moderation: Angela Spizig.

Ort: BallinStadt, Das Auswanderer Museum Hamburg, Veddeler Bogen 2, 18.00 Uhr. Eintritt: 7.- Euro. Karten unter Tel.: 01805 / 969 000 123 (Ortstarif) oder unter vattenfall.de/lesetage und an allen bekannten Vorverkaufsstellen.


Vattenfall Lesetage

„Elizabeth II. Das Leben der Queen“

Thomas Kielinger, London-Korrespondent der Tageszeitung „Die Welt“, liest aus seiner Biografie über Queen Elizabeth. Moderation: Kai Schächtele.

Ort: Museum für Bergedorf und die Vierlande, Schloss Bergedorf, Bergedorfer Schlossstr. 4, 19.00 Uhr. Eintritt: 7.- Euro. Karten unter Tel.: 01805 / 969 000 123 (Ortstarif) oder unter vattenfall.de/lesetage und an allen bekannten Vorverkaufsstellen.


Vattenfall Lesetage

„Im Angesicht des Bösen“

Axel Petermann, er gilt als einer der erfolgreichsten Profiler weltweit, präsentiert sein neues Buch über die Methoden und Mittel seiner „Zunft“ und erzählt die spektakulärsten Fälle, die er in 40 Jahren bei der Kriminalpolizei erlebt hat. Moderation: Tobias Gohlis.

Ort: Polizeipräsidium, Bruno-Georges-Platz 1, 19.00 Uhr. Eintritt: 7.- Euro. Karten unter Tel.: 01805 / 969 000 123 (Ortstarif) oder unter vattenfall.de/lesetage und an allen bekannten Vorverkaufsstellen.


Vattenfall Lesetage

„Ostfriesenangst“

Klaus Peter Wolf liest aus seinem Kriminalroman, in dem die Wattwanderung einer Schulklasse am Strand von Norddeich ein unerwartetes Ende nimmt: Die Schüler kehren ohne ihren Lehrer zurück. Für Ermittlerin Ann Kathrin Klaasen gibt es zwei mögliche Erklärungen: Entweder war er ein verantwortungsloser Mensch, der seine Klasse in Gefahr gebracht hat und dabei selbst ums Leben gekommen ist. Oder ein paar teuflische Schüler haben die Situation ausgenutzt, um einen unliebsamen Lehrer loszuwerden. Täter oder Opfer? In ihrem sechsten Fall gilt es für Klaasen und ihren Partner Frank Weller herauszufinden, was da draußen im Watt wirklich geschah.

Ort: Museumsschiff Cap San Diego, Überseebrücke, 19.00 Uhr. Eintritt: 7.- Euro. Karten unter Tel.: 01805 / 969 000 123 (Ortstarif) oder unter vattenfall.de/lesetage und an allen bekannten Vorverkaufsstellen.


Vattenfall Lesetage

„Lichter setzen über grellem Grund“

Renate Feyl liest aus ihrem neuen Roman, der das Leben der bedeutendsten Porträtmalerin des 18. Jahrhunderts erzählt - und den Leser ins Paris der französischen Revolution, in ein Europa des Umbruchs und in die Welt der Farben entführt. Elisabeth Vigée, Tochter eines Pastellmalers und einer Friseurin, ist 1767 gerade zwölf Jahre alt, als der berühmte Seemaler Claude Joseph Vernet ihr Talent entdeckt. Vernet fördert die junge Vigée fortan, verschafft ihr Unterricht, Ausstellungen und Aufträge. Binnen kürzester Zeit wird aus der kleinen Liz eine gefeierte Porträtmalerin, die sowohl in den intellektuellen Pariser Salons verkehrt, als auch von der aufgeklärten Aristokratie für ihren frischen, natürlichen Stil verehrt wird - und dabei stets ihre Unabhängigkeit bewahrt.

Ort: Bucerius Kunst Forum, Rathausmarkt 2, 19.30 Uhr. Eintritt: 7.- Euro. Karten unter Tel.: 01805 / 969 000 123 (Ortstarif) oder unter vattenfall.de/lesetage und an allen bekannten Vorverkaufsstellen.


Lesetage selber machen

„Das Vermächtnis von Sollin“

Stefan Budig liest aus seinem Fantasy-Roman.

Ort: CVJM, An der Alster 40, 16.00 Uhr.


Lesetage selber machen

„Zugeschanzt“

Frauke Turm liest aus ihrem Kriminalroman, der 2006 im Schanzenviertel spielt und die Auseinandersetzungen um die weitere Nutzung des Wasserturms im Schanzenpark aufgreift.

Ort: Centro Sociale, Sternstraße 2, 16.00 Uhr.


Lesetage selber machen

„Malambo“

Lucía Charún-Illescas präsentiert in einer spanisch-deutschen Lesung ihren Roman und zeigt Kurzfilme.

Ort: Kulturladen St. Georg, Alexanderstraße 16, 19.30 Uhr.


Literarischer Spaziergang

„Doch alle Lust will Ewigkeit“

Bei einer Führung an erotische Grabskulpturen auf dem Ohlsdorfer Friedhof präsentieren Dr. Lutz Flörke und Vera Rosenbusch „tödliche Erotik in der Literatur“ von Brentano, Baudelaire, Claudius u.a.

Veranstalter: Hamburger Literaturreisen. Treffpunkt: Ohlsdorfer Friedhof, Hauptgebäude der Friedhofsverwaltung, Parkseite, U/S Ohlsdorf, 14.30 Uhr. Teilnahmebeitrag: 10.- Euro.


Lesung

„Vom Spinnen und Weben“

An besonderen Orten im Altonaer Museum erzählen Märchenerzählerinn Kinder- und Hausmärchen der Brüder Grimm.

Veranstalter: Hamburger Märchenforum e.V. Ort: Altonaer Museum, Museumstr. 23, 15.00 Uhr. Eintritt: 6.- Euro (Erwachsene), für Kinder und Jugendliche bis 17 Jahre frei. Um Anmeldung bei Dr. Vanessa Hirsch, Altonaer Museum, Tel.: 040-428 135 1516.


Lesung

„Literatur im Waschhaus“

Die russlanddeutsche Journalistin und Autorin Tatjana Stark liest Reportagen über den Alltag von Russlanddeutschen in Russland und in Deutschland. Moderation: Peter Schütt.

Veranstalter: Waschhaus. Wesselyring 51, 16.00 Uhr.