Veranstaltungen

Montag, 23.04.2012


Lesetage selber machen

„Den Oridongo hinauf“

Ingvar Ambjörnsen
Ingvar Ambjörnsen, Foto: Tine Poppe
Als „Meisterstück“ feierte Annemarie Stoltenberg den neuen Roman des in Hamburg lebenden Schriftstellers Ingvar Ambjörnsen, der mit seiner brillanten Romanreihe über den Osloer Einfaltspinsel Elling ein großes Lesepublikum gefunden hat. Die Hauptfigur des neuen Romans heißt Ulf Vågsvik, der mit seinem früheren Leben gebrochen hat und auf einer kleinen Insel in Nordwestnorwegen, wo seine Brieffreundin Berit wohnt, seinen Frieden findet. Doch bald schon erlebt die kleine Inselgemeinschaft dramatische Dinge: Eine niederländische Familie hat ihre Ankunft auf der Insel angekündigt, und nachdem neue Steuerzahler sehr willkommen sind, richten die Inselbewohner liebevoll das alte Schulhaus für die van der Klerks her. Doch schon beim großen Empfang mit Kaffee und Kuchen im Gemeindehaus kommt es zur Katastrophe. Ingvar Ambjörnsen präsentiert „Den Oridongo hinauf“ zusammen mit Kersten Flenter, der den deutschen Text lesen wird.

Ort: Im Grünen Jäger, Neuer Pferdemarkt 36, 20.00 Uhr.


Welttag des Buches

„Fest der Lesefreunde“

Seit 1995 wird alljährlich auf Initiative der Unesco am 23. April der „Welttag des Buches“ gefeiert, der auf die fundamentale Bedeutung des Buches und seine unverzichtbare Rolle in der Informationsgesellschaft hinweisen soll. Die Unesco hat sich bei der Wahl für den 23. April von einem Brauch inspirieren lassen, der in Katalonien gepflegt wird: Dort verschenkt man zum Namenstag des Heiligen St. Georg Rosen und Bücher. Besondere Bedeutung hat der 23. April auch in der Literaturgeschichte – es ist der Todestag von William Shakespeare und Miguel de Cervantes. Unter dem Motto „Fest der Lesefreunde“ gastiert in diesem Jahr am Welttag auf dem Rathausmarkt in Hamburg gleich eine ganze Phalanx prominenter Autoren, Schauspieler, Künstler, Journalisten, Sportler und Musiker, die von ihren Leseerlebnissen berichten, erzählen, auf welche Weise sie zum Lesen gekommen sind, was ihnen Lesen bedeutet und in welchen Lebenssituationen ein Buch für Sie eine besondere Rolle gespielt hat. Zu Gast sind u.a. Joe Bausch, Iris Berben, Kirsten Boie, Tom Buhrow, Cherno Jobatey, John Neumeier, Cornelia Poletto, Charlotte Roche, Anna und Susanne Schädlich, Charlotte Schwab, Heinz Strunk, Tina Uebel und Gustav Peter Wöhler. Moderation: Ulrich Wickert.

Ort: Rathausmarkt, ab 17.30 Uhr.


Vattenfall Lesetage

„Sieben Frauen aus Tripolis“

Der libysche Schriftsteller Kamal Ben Hameda liest aus seinem Buch über Tripolis und all die Geschichten seiner Mutter und ihren Freundinnen, die er als kleiner Junge hörte. Den deutschen Text liest Verena Turba. Moderation: Angela Spizig.

Ort: Die 2te Heimat, Max-Brauer-Allee 34, 19.00 Uhr. Eintritt: 7.- Euro. Karten unter Tel.: 01805 / 969 000 123 (Ortstarif) oder unter vattenfall.de/lesetage und an allen bekannten Vorverkaufsstellen.


Vattenfall Lesetage

„Filmisches Exklusiv-Interview“

Mit ihrem Roman „Das Geisterhaus“ wurde Isabel Allende berühmt. Seitdem gehört die Chilenin zu den bekanntesten Schriftstellerinnen der Welt. Ihre Romane wurden in 35 Sprachen übersetzt und über 59 Millionen Mal verkauft. Christiane von Korff besuchte im Auftrag von Kultur-Port.De Isabel Allende und ihren Mann William C. Gordon in ihrem Haus in Kalifornien. Es entstand ein einfühlsames filmisches Gespräch mit den beiden über Literatur, das Leben, Partnerschaft und die Liebe., das in der Artgalerie Dock 56 gezeigt wird. Im anschließenden Gespräch mit Claus Friede gibt Christiane von Korff Hintergrundinformationen zu ihrem Film.

Ort: DOCK 56, Artgalerie an der Elbphilharmonie, Am Kaiserkai 56, 19.00 Uhr. Eintritt: 4.- Euro.


Vattenfall Lesetage

„Sommerhaus mit Swimmingpool“

Herman Koch liest zusammen mit dem Schauspieler Sebastian Dunkelberg aus seinem „hoch spannenden Familiendrama“, wie es in „Deutschlandradio Kultur“ hieß, mit einer Erzählstimme voller Witz, Wut und böser Gefühle. Ein Thriller, der diverse moralische Fragen aufwirft und literarischen Mehrwert besitzt. Moderation: Shelly Kupferberg.

Ort: HanseMerkur, Siegfried-Wedells-Platz 1, 19.00 Uhr. Eintritt: 7.- Euro. Karten unter Tel.: 01805 / 969 000 123 (Ortstarif) oder unter vattenfall.de/lesetage und an allen bekannten Vorverkaufsstellen.


Vattenfall Lesetage

„Machloikes“

Michel Bergmann liest aus seinem Roman.

Ort: Theaterbar Zentrale im Thalia Theater, Alstertor, 19.00 Uhr. Eintritt: 7.- Euro. Karten unter Tel.: 01805 / 969 000 123 (Ortstarif) oder unter vattenfall.de/lesetage und an allen bekannten Vorverkaufsstellen.


Vattenfall Lesetage

„Ein Spaziergang war es nicht“

Susanne Schädlich, Anna Schädlich und Moritz Schleime lesen aus dem Buch über ihre „Kindheiten zwischen Ost und West“. Moderation: Nina Diezemann.

Ort: Das Schiff, Holzbrücke / Nikolaifleet, 19.30 Uhr. Eintritt: 7.- Euro. Karten unter Tel.: 01805 / 969 000 123 (Ortstarif) oder unter vattenfall.de/lesetage und an allen bekannten Vorverkaufsstellen.


Vattenfall Lesetage

„Karl May. Die ganze Wahrheit“

Christian Moser liest aus seiner zum 100. Todestag von Karl May neu erschienenen Biografie über den Erfinder von Old Shatterhand, Winnetou und Co.

Ort: Rindchens Weinkontor, Große Elbstr. 135, 19.30 Uhr. Eintritt: 7.- Euro. Karten unter Tel.: 01805 / 969 000 123 (Ortstarif) oder unter vattenfall.de/lesetage und an allen bekannten Vorverkaufsstellen.


Vattenfall Lesetage

„Knast“

Joe Bausch, er ist Gefängnisarzt in Werl, einer der größten deutschen Justizvollzugsanstalten, liest aus seinem Buch über den Alltag im Knast und die Geschichten der Häftlinge.

Ort: Kulturgut Gaußstraße, Gaußstr. 190, 19.30 Uhr. Eintritt: 7.- Euro. Karten unter Tel.: 01805 / 969 000 123 (Ortstarif) oder unter vattenfall.de/lesetage und an allen bekannten Vorverkaufsstellen.


Vattenfall Lesetage

„Slow Motion“

„In 730 Tagen um die Welt mit Fahrrad, Zelt und Zeichenblock.“ Jens Hübner liest aus dem Buch über seine Weltreise.

Ort: Radsport von Hacht, Breitenfelder Straße 9, 19.30 Uhr. Eintritt: 7.- Euro. Karten unter Tel.: 01805 / 969 000 123 (Ortstarif) oder unter vattenfall.de/lesetage und an allen bekannten Vorverkaufsstellen.


Lesetage selber machen

„Als blinder Passagier. Die Geschichte, von einem, der durchgekommen ist“

Quilombo Hoknay präsentiert zusammen mit Jörg Podzuweit das Buch über seine Flucht aus Togo nach Europa.

Ort: Kölibri/GWA St. Pauli, Hein Köllisch Platz 12, 19.30 Uhr.


Lesetage selber machen

„Das Meer zwischen uns“

Gabriele del Grande aus Rom liest aus seinem neu erschienenen Buch über „Flucht und Migration in Zeiten der Abschottung“ und zeigt ein aktuelles Video, das die Situation für Flüchtlinge in italienischen Abschiebelagern dokumentiert.

Ort: Werkstatt 3, Nernstweg 32, 19.30 Uhr.


Lesetage selber machen

„Crime meets Brel“

Musikalisch-szenische Krimilesung mit dem Duo Bohnet Pleitgen & Ulf Jensen.

Ort: Centro Sociale, Sternstr. 2, 19.30 Uhr.


Lesetage selber machen

„Sperlingskinder“

Antje Kosemund liest aus ihrer Familiengeschichte.

Ort: Heinrich-Heine-Buchhandlung, Grindelallee 26-28, 20.00 Uhr.


Lesetage selber machen

„Echtleben“

Katja Kullmann liest aus ihrem Buch darüber „Warum es heute so kompliziert ist, eine Haltung zu haben“ und diskutiert mit dem Publikum. Ort: Bürgertreff Altona-Nord, Gefionstraße 3, 20.00 Uhr.


Lesung und Gespräch

„Seitensturm – Junge Autoren im Gespräch“

Monique Schwitter und Veronika Rofuss lesen je eine neue Erzählung, die im Anschluss in einem Gespräch mit Barbara Müller-Wesemann, Mirko Bonné und dem Publikum diskutiert wird. Moderation: Jochen Brachmann.

Veranstalter: Ernst-Deutsch-Theater. Friedrich-Schütter-Platz 1, 19.30 Uhr. Eintritt: 12.-/8.- Euro.


Lesung und Vortrag

„Suchers Leidenschaften“

C. Bernd Sucher führt gemeinsam mit Leslie Malton durch Leben und Werk von Georg Büchner.

Veranstalter: St. Pauli Theater. Spielbudenplatz 29-30, 20.00 Uhr. Eintritt: 18.- Euro.


Lesung

„Sta*-Club: Schüler treffen Autoren“

Im Rahmen der Reihe gastiert einer der wenigen Vollzeitslammer im deutschsprachigen Raum im Literaturhaus: Lars Ruppel, der eine Show in einer Mischung aus Workshop und Spoken Word Performance bieten wird. Für Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 9 bis 13.

Veranstalter: Literaturhaus. Schwanenwik 38, 19.00 Uhr. Eintritt für Schüler frei. Für Interessierte: 5.-/3.- Euro. Anmeldung unter Tel.: 040 / 22702014.