« Januar 2012»
MoDiMiDoFrSaSo
      1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031     
Veranstaltungen

Dienstag, 24.01.2012


Kopenhagen

Buchpräsentation mit Marianna Butenschön

“…der reinen Schönheit Genius“

Die Hamburger Journalistin und Osteuropa-Historikerin Marianna Butenschön präsentiert ihr Buch über die Lebensgeschichte der Kaiserin Alexandra, geb. Charlotte von Preußen, die Königin Luises älteste Tochter und eine Urgroßnichte des Alten Fritz war. Ihre Ehe mit Nikolaus von Russland, die 1817 zur Festigung der preußisch-russischen Allianz geschlossen wurde, war fast 40 Jahre ausgesprochen glücklich. Auch auf dem Zarenthron blieb Charlotte, eine der schönsten Frauen ihrer Zeit, eine „gute Berlinerin“. Sie hatte viel mehr politischen und gesellschaftlichen Einfluss, als bisher angenommen. Die Hamburger Schauspieler Ingeborg Kalweit und Peter Weis lesen aus den Briefen der handelnden Personen.

Veranstalter: Piper Verlag, Deutsche Gesellschaft für Osteuropakunde, Heinrich-Heine-Buchhandlung. Ort: Staats- und Universitätsbibliothek Carl von Ossietzky, Von-Melle-Park, Vortragsraum, 1. Etage, 18.30 Uhr. Eintritt frei.


Vortrag, Lesung, Gespräch

Von Wölfen und Legenden

Sie waren in Deutschland nicht mehr heimisch, nachdem man sie in aller Radikalität abgeknallt und ihnen dann den Lebensraum genommen hatte: Über hundert Jahre gab es in Deutschland keine Wölfe mehr. Doch jetzt, nachdem die Grenzen zum Osten und Südosten und damit die Rückzugsgebiete, in denen sie überleben konnten, wieder offen sind, sind sie zurück in Deutschland, die Wölfe. Und mit ihnen auch die alten Erzählstoffe über Naturgeister und Dämonen, Hetzjagden und Jagdtabus. Die Märchenerzählerin Antje Mohr – sie ist „Wolfsbotschafterin“ im Naturschutzbund Deutschland e.V. (Nabu) – kennt die Märchen und Legenden, die man sich hierzulande über Wölfe erzählte, aber auch das, was den Wolf wirklich ausmacht – und in unseren heimischen Wäldern auszeichnet. Im „Mathilde“ erzählt Antje Mohr Legenden und Märchen über Wölfe und verrät, was daran richtig ist.

Veranstalter: Mathilde – Literatur & Café. Bogenstraße 5, 20.15 Uhr. Eintritt: 5.- Euro.



Buchpräsentation

„Das Gespenst des Kapitals“




Joseph Vogl, er ist Professor für Literatur-, Kultur- und Medienwissenschaft an der Humboldt Universität in Berlin, präsentiert sein Buch „Das Gespenst des Kapitals“, über das „Die ZEIT“ urteilte: „Ein frontaler Angriff auf die dorischen Säulen der Wirtschaftswissenschaften. Eine brillante Studie.“ Moderation: Dr. Brigitte Preissl, Chefredakteurin Wirtschaftsdienst.

Veranstalter ZBW. Leibniz-Informationszentrum Wirtschaft. Neuer Jungfernstieg 21, 18:00-19:30 Uhr.