Veranstaltungen

Montag, 26.02.2018


Lesung mit Agnes Krup

»Mit der Flut«

Agnes Krup, Foto: Nina Subin
Der amerikanische Journalist Michael Wolff, Foto: Jen Harris
Eine bewegende norddeutsche Familiengeschichte erzählt die in New York lebende Autorin Agnes Krup in ihrem Romandebüt »Mit der Flut«. Das »NDR Buch des Monats Dezember«, von dem die in Finkenwerder geborene Autorin erzählt, ist inspiriert vom bewegten Leben ihres Großonkels.

Finkenwerder bei Hamburg, 1923: Paul ist fast noch ein Junge, als er sich als blinder Passagier auf einen Überseedampfer nach New York schleicht. In der Neuen Welt will er sein Glück suchen, denn der elterliche Obsthof ist ihm schon lange zu klein und zu eng. In Brooklyn gelingt es ihm Fuß zu fassen, und als er Antonina kennenlernt, deren Familie aus Sizilien eingewandert ist, scheint er ein neues Zuhause zu finden. Doch um seinen größten Traum zu verwirklichen und Arzt zu werden, muss Paul zurück zu seiner Familie nach Deutschland – und betritt im Jahr 1937 ein Land, das er kaum wiedererkennt. Damit wird auch Antoninas Liebe zu ihm auf eine härtere Probe gestellt, als sie es sich je hätte träumen lassen.

SieNA Nachbarschaftstreff, Sievekingdamm 57, 19.30 Uhr


Lesung

»U20 Lautsprecher Slam«

Slam für junge Poetinnen und Poeten aus Hamburg. Mit dabei sind u.a.: Suzana Milena (Neumünster), Lina Krauß (Hamburg), Celina De Almeida Sonntag (Hamburg), Tom Bobsien (Hamburg), Marie-Luise Becker (Hamburg). Moderation: Rasmus Blohm.

Kampf der Künste im Kulturhaus III&70, Schulterblatt 73, 20.00 Uhr, € 4.- (Für Schulklassen gibt es Ermäßigungen. Anmeldungen an hamburgslautsprecher(at)gmx.de.)


Podiumsdiskussion

»Karl, was jetzt? «




Finanzmarktexpertin Suleika Reiners Stiftung World Future Council (WFC), die Wirtschaftsredakteurin Lisa Nienhaus (Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung) und die Soziologin Ceren Türkmen (Institut für Soziologie der Justus-Liebig-Universität in Gießen) treffen zum »Resümee und Ausblick nach 200 Jahren Marx«.

Museum der Arbeit, Wiesendamm 3, 19.00 Uhr, € 5 (ermäßigter Museumseintritt)