Veranstaltungen

Mittwoch, 29.03.2017


Petra Oelker, Zwei Schwestern, Rowohlt Verlag


Lesung

„Zwei Schwestern“

Petra Oelker liest aus ihrem neuen historischen Roman, der in der Reformationszeit in Hamburg spielt und von der Nonne Reimare Hogenstraat erzählt, die in unsicheren Zeiten ihr Leben neu ordnen muss.

Martin Luther hat zur Reformation aufgerufen, die Hamburger sind ihm gefolgt - eine neue Zeit bricht an. Das gilt auch für Reimare Hogenstraat: Sie war Nonne, jetzt ist sie nur noch eine Jungfer ohne den Schutz des Ordens, ohne den vertrauten Halt ihrer Gemeinschaft, ohne das Reglement des alten Glaubens. All ihrer Aufgaben beraubt, muss sie ihr Leben neu ordnen, einen neuen Sinn finden. Ist eine Heirat die Lösung?
Die wohlhabende Witwe Anna Bünnfeld unterstützt ihre jüngere Schwester nach Kräften. Auch sie sucht ihren Weg in dieser unsicheren Zeit. Ein Testament muss geschrieben, ihr Vermögen neu geordnet werden - gilt es, selbst darin neuen Werten zu folgen?
Beide Schwestern stehen vor der Entscheidung ihres Lebens ...

Literaturzentrum im Literaturhaus, Schwanenwik 38, 19.30 Uhr, 7.-/4.- Euro.


Lesung

„Viertel nach Zwölf – Hamburger Mittagsgespräche“

Im Gespräch mit Prof. Thomas Straubhaar präsentiert Stephan Lessenich sein Buch „Neben uns die Sintflut. Die Externalisierungsgesellschaft und ihr Preis“.

Evangelische Akademie und stories! in der Börse Hamburg, Kleine Johannisstr. 4, 12.15 Uhr, Anmeldung: info@stories-hamburg.de


Vortrag

„Fürst Pückler-Muskau. Ein Leben für die Parks“

Vortrag von Katrin Schmersahl.

Heine-Haus, Elbchaussee 31, 19.00 Uhr, 10.- Euro.


Philosophieren für Kinder

„Gedankenflieger“

Im Rahmen der Reihe philosophiert Kristina Calvert mit Kindern ab 6 Jahren über die Frage „Wie mutig willst du sein?“ Ausgangspunkt ist dabei das Bilderbuch „Wild“ von Emily Hughes. Für Kinder ab 6 Jahren.

Literaturhaus, Schwanenwik 38, 9.00 Uhr und 11.00 Uhr, 80.- Euro pro Schulklasse. Anmeldung unter gedankenflieger@literaturhaus-hamburg.de erforderlich.


Poetry Slam

Diary Slam

„Seelenpein" und „Hochgefühle“, „Liebesschwüre“ und „Selbstmordgedanken“ von „wildfremden Menschen“, all das und noch viel mehr steht auf dem Programm des Tagebuch-Slams.
Grüner Jäger, Neuer Pferdemarkt 36, 20.30 Uhr, 4.- Euro.

Wer selber auf die Bühne möchte, meldet sich hier: mail(at)diaryslam.de.