Veranstaltungen

Donnerstag, 03.11.2011


5. Hamburger Krimifestival

„Wer Wind sät“

Camilla Läckberg
Sören und Lotte Hammer, Foto: Robin Skjoldborg

In einem „dämonischen Doppel“ präsentiert das Krimifestival die dänischen Autoren Lotte & Sören Hammer und A.J. Kazinski. Die Geschwister Hammer stellen ihren Bestseller„Schweinehunde“ vor, in dem Kommissar Konrad Simonson ein grausames Verbrechen aufklärt: Die verstümmelten Leichen von fünf Männern hängen an der Decke einer Turnhalle. Doch das ist noch gar nichts gegen die 34 Leichen, mit denen Kommissar Niels Bentzon und die Physikerin Hannah Lund in dem Krimi „Die Auserwählten“ von A. J. Kazinski konfrontiert werden. Wer es da doch lieber etwas beschaulicher mag, geht zu der Lesung mit der Bestsellerautorin Nele Neuhaus. Sie liest aus ihrem neuen Krimi „Wer Wind sät“, in dem der Kommissar Oliver von Bodenstein im Todesfall eines Nachtwächters ermittelt. Ort: Kampnagel, Jarrestr. 20, ab 19.00 Uhr und 20.00 Uhr. Eintritt: ab 12.- Euro. Weitere Infos und Tickets: www.krimifestival.de.


Die Mutter im Sessel im Krieg

Buchpräsentation

„Die Mutter im Sessel im Krieg“

Ein Haus voller Geschichten. Zwischen den Möbeln und all den angesammelten Dingen ihrer Mutter wartet eine Frau auf den Entrümpelungsdienst und gerät in einen Strom von Erinnerungen. Immer schwieriger wird es, ihre eigenen Erfahrungen von den so oft gehörten Geschichten der Mutter zu unterscheiden. Und von dem Eigenleben, das diese Geschichten - und ihre Aussparungen - in ihr entwickeln. Cornelia Manikowskys Erzählung erkundet ein zugleich naheliegendes und tabuisiertes Terrain: das tägliche Leben der ‘ganz normalen Deutschen’ im Nationalsozialismus - ein terrain, das mit seinen Zerstörungen viel weiter in die Gegenwart reicht, als uns bewusst ist. In der Galerie KunstNah stellt Cornelia Manikowsky ihre im Frühjahr neu erschienene Erzählung vor.

Veranstalter: Buchhandlung ZweiEinsDrei. Ort: KunstNah, Große Bergstr. 160, 19.30 Uhr. Eintritt: 5.-/3.- Euro.


Buchpräsentation mit Volker Weiß

„Deutschlands Neue Rechte“

Volker Weiß stellt sein Buch über den „Angriff der Eliten – Von Spengler bis Sarrazin“ vor und zur Diskussion.

Veranstalter: Rosa Luxemburg Stiftung, Buchladen Osterstraße. Ort: Buchladen Osterstraße, Osterstr. 171, 20.00 Uhr. Eintritt: 5.- Euro.


Lesung und Musik

„Die Buchschwestern“

Sibylle Lewitscharoff
Die Buchschwestern, Foto: Axel Martens

Die beiden Schwestern Gretchen und Barbara alias Marion Gretchen Schmitz und Susanne Pollmeier präsentieren in ihrer Lesereihe Texte über Musiker aus Biografien und Autobiografien – und machen Musik. Im November steht „eine Verbeugung“ vor Freddie Mercury auf dem Programm.

Veranstalter: Logensaal der Hamburger Kammerspiele. Hartungstr. 9-11, 19.30 Uhr. Eintritt: 12.-/9.- Euro.


Krimi-Lesung

„Tango in den Tod“

Katrin McClean liest aus ihrem neuen Krimi.

Veranstalter: dhu-Nachbartreff Winterhude. Braamkamp 20, 19.30 Uhr. Eintritt: 5.- Euro. Um Anmeldung unter Tel.: 040-51494321 oder per E-Mail wird gebeten.


Wien

Buchpräsentation mit Menasse und Kapielski

„Wien, Küss die Hand, Moderne“

Die „Gastgeberin“ Eva Menasse und Thomas Kapielski präsentieren den im Corso-Verlag neu erschienen Band über Wien, die Stadt der „zähnefletschenden Herzlichkeit“. Zur Lesung serviert das Hotel Louis C. Jacob ein „Abendbrot“.

Veranstalter: Corso Verlag, Hotel Louis C. Jacob. Ort: Jenisch Haus, Weißer Saal, Baron-Voght-Straße 50, 19.00 Uhr. Eintritt: 39.- Euro inkl. Abendbrot. Kartenvorbestellungen unter Tel.: 040 / 300322486 oder per E-Mail an das hotel-jacob.de.