Veranstaltungen

Freitag, 31.08.2012


Lesung

“Sahne für die Ohren!“

Maria Hartmann liest aus den Werken von Guy de Maupassant.

Veranstalter: Café Sha, Daimlerstraße 12, 20.00 Uhr. Eintritt: 8.-/6.- Euro.


Lesung

„Herzzentrum I – IV“

Eine Reise durch Navid Kermanis Roman „Dein Name“ stand im Januar auf dem Programm eines Leseabends mit Thalia-Schauspielern in den Deichtorhallen. Die Zuhörer konnten sich gleich an mehreren Stellen in den Deichtorhallen aus dem Roman vorlesen lassen. Und das sehr gelungene Leseprogramm soll nun an vier Leseabenden im Thalia in der Gaußstraße fortgesetzt werden - allerdings nicht mehr nur durch, sondern „mit diesem herausragenden Stück deutscher Gegenwartsprosa“, wie es in der Ankündigung heißt. Zu den Themen des Romans sollen, nach und nach auch zu andere, vielleicht sogar neu geschriebene Texte kommen, die den Schauspielern wichtig sind – „Jeder soll von da, wo er ist, einen Schritt näher kommen“, wie es in „Dein Name“ heißt. Gelesen und erzählt wird in „den Herzzentren des Theaters“, auf den Probebühnen, in den Werkstätten, Garderoben und Maschinenräumen, in der Lagerhalle oder Schauhkammer der Gaußstraße. Das Prinzip bleibt dasselbe wie in den Deichtorhallen: Improvisation an vielen kleinen Schauplätzen.
Mit dem ersten Abend eröffnet das Thalia in der Gaußstraße gleichzeitig die Spielzeit 2012/2013. Und spätabends wird Navid Kermani auch noch selbst aus seinem Buch lesen und zum Tanz auflegen.

Szenische Einrichtung Luk Perceval/Tina Bellingen Ausstattung Annette Kurz Ausstattungs-Assistenz Ole Malke Text-Auswahl Carl Hegemann/Navid Kermani Hospitanz Hendrik Sodenkamp
Es spielen Alicia Aumüller, Christina Geiße, Bernd Grawert, Hannes Hellmann, Ute Hannig, Carl Hegemann, Markus John, Janning Kahnert, Navid Kermani, Lutz Krajenski, Irene Kugler, Barbara Nüsse, Thomas Niehaus, Sebastian Rudolph, Stephan Schad, Günter Schaupp, Gabriela Maria Schmeide, Maja Schöne, Cathérine Seifert, Alexander Simon, Oana Solomon, André Szymanski, Oda Thormeyer, Tilo Werner

Veranstalter: Thalia in der Gaußstraße. Ab 20.00 Uhr. Eintritt: 25.-/9.- Euro.


Lesung

„8 min Eimsbüttel“


Vertreter der Dichtkunst treten zum Wettstreit an, und wenn sonst beim Poetry-Slam in 5 Minuten alles gesagt sein muss, gibt es bei diesem Slam eine Gnadenfrist von 3 Minuten. Ob „hitzig oder lyrisch, klug oder wüst“, es darf gelesen werden, was gefällt. Moderation: Friederike Moldenhauer.

Veranstalter: Auster Bar. Henriettenweg 1, 20.00 Uhr. Eintritt: 4.- Euro. Für Vorlesende ist der Eintritt frei.


Die Reise einer Raumsonde

“Hayabusa – Zurück zur Erde"

Raumsonde Hayabusa
Foto: HAYABUSA Dome-movie Production Committee.

Weltraumforschung als „authentisches Abenteuer mit Dramatik und Gefühl“, das verspricht das Planetarium mit der abenteuerlichen Forschungsreise der japanischen Raumsonde „Hayabusa“ ins Sonnensystem. Mit Kurs auf den Asteroiden Itokawa, hat die Raumsonde den Auftrag, Bodenproben von Itokawa einzusammeln und zurück zur Erde zu bringen. Diese Gesteinsproben würden die ersten sein, die jemals jenseits des Mondes eingesammelt wurden und für die Wissenschaft ein lang erhoffter Schlüssel zur Enträtselung der Geburt unserer Erde und der Geheimnisse unseres Sonnensystems. Nach einer Reise von zwei Milliarden Kilometern kommt dann jedoch alles ganz anders. Entwickelt wurde das Weltraumabenteuer für Kinder ab 10 Jahren vom „HAYABUSA Dome-movie Production Committee“, es begeisterte bereits auf Festivals die Fachwelt und hat in diesem Sommer nun im Planetarium Hamburg seine Europapremiere gefeiert.

Veranstalter: Veranstalter: Planetarium. Hindenburgstr. 1 b, 15.00 Uhr. Weitere Vorstellungen: 9. und 16.7., 15.00 Uhr, 20.7., 16.15 Uhr, 31.8., 16.30 Uhr.