Veranstaltungen

Freitag, 04.11.2011


Märchentage

8. Hamburger Märchentage

„Märchen aus Lateinamerika“

Mit fast 100 Veranstaltungen laden die Hamburger Märchentage vom 4. bis zum 11. November wieder zu einem großen Lese- und Erzählfest. Unter dem Motto „Märchen aus Lateinamerika“ stehen „Waldgeister“ und „Wunderbäume“ in diesem Jahr ebenso auf dem Programm wie „Nandus, Nasenbären und Tapire“. Eröffnet werden die „Märchentage“ traditionell mit einer geschlossenen Veranstaltung im Ernst-Deutsch-Theater. Viele Veranstaltungen finden an Hamburger Schulen statt, doch es gibt natürlich auch Lesungen in Theatern und Kulturhäusern, am 5. November lesen bspw. der Schauspieler Peter Lohmeyer und der Märchenerzähler José Paniagua, musikalisch begleitet von der Gruppe Maracatu für Kinder ab 8 Jahren im Fundus Theater. Die Kinderbuchautorin Isabel Abedi präsentiert ebenfalls am 5. November im Theater für Kinder eine Auswahl brasilianischer Märchen und liest aus ihrem Buch „Lola auf Hochzeitsreise“. Musikalisch begleitet wird die Lesung von Eduardo Macedo. Alle Veranstaltungen im Rahmen der Märchentage und viele weitere Informationen findet man hier: Hamburger-Maerchentage.de.

Veranstalter: Dr. E. A. Langner-Stiftung.


Jack Taylor auf dem Kreuzweg

5. Hamburger Krimifestival

„Familiäre Dramen“ und „Irische Kreuzzüge“

Zu einem Ausflug in vergangene Zeiten laden Claudia Weiss, Boris Meyn und Cay Rademacher, die zum Auftakt dieses Festivaltages um 18.00 Uhr ihre historischen Hamburg-Krimis vorstellen. Um 20.00 Uhr stehen dann mit Gisa Klönne und Friedrich Ani „Familiäre Dramen“ auf dem Programm. Und alternativ dazu gibt es schließlich auch „Irische Kreuzzüge“ beim Krimifestival: Der irische Schriftsteller Ken Bruen präsentiert zusammen mit seinem Übersetzer Harry Rowohlt seinen neuen Roman „Jack Taylor auf dem Kreuzweg“. Ort: Kampnagel, Jarrestr. 20, ab 18.00 Uhr und 20.00 Uhr. Eintritt: ab 12.- Euro. Weitere Infos und Tickets: www.krimifestival.de.


Lesung

„Pianoklänge und Zeitzeugnisse.“

Die Schauspielerin Katharina Schütz und der Konzertpianist Per Rundberg präsentieren eine literarisch-musikalische Soirée über den Komponisten Gustav Mahler.

Veranstalter: Logensaal in den Hamburger Kammerspielen. Hartungstr. 9-11, 19.30 Uhr. Eintritt: 18.-/15.- Euro.


Tödliche Kantaten

Krimilesung mit Sebastian Knauer

„Tödliche Kantaten“

Sebastian Knauer liest aus seinem Musikkrimi „Tödliche Kantaten“, in dem ein geheimnisvoller Fund unter Johann Sebastian Bachs Grabplatte in der Leipziger Thomaskirche den Hamburger Detektiv Pit Koch auf die Spur verschollener Originalwerke von Bach führt. Musikalisch begleitet die Lesung Stjepan Fascher auf der Konzertgitarre.

Veranstalter: Zollenspieker Fährhaus. Zollenspieker Hauptdeich 143, 19.30 Uhr. Eintritt: 24.50 Euro inkl. „Literaturteller“.





Lesung mit Giampaolo Simi

„Inferno d´amore“

Der italienische Krimi-Autor Giampaolo Simi präsentiert in einer multimedialen Lesung in italienischer Sprache seinen neuen Krimi.

Veranstalter: Istituto Italiano di Cultura. Hansastr. 6, 19.00 Uhr. Eintritt: 5.- Euro. Um Anmeldung unter Tel. 040-39999130 oder per E-Mail an das Italienische Kulturinstitut wird gebeten.


Lesung und Musik

„Cash for Bukowski“

Das Quartett The Slow präsentiert in einer Mixtur aus Lesung und Musik eine Begegnung von Johnny Cash mit Charles Bukowski in Musik, in Gedichten und Erzählungen.

Veranstalter: Monsun Theater. Friedensallee 20, 20.00 Uhr. Eintritt: 16.-/13.50 Euro.


Lesung mit Robert MacCall

„Ghost Stories“

Robert MacCall erzählt Gespenster-Geschichten. Die Lesung findet in englischer Sprache statt.

Veranstalter: Kulturhaus-Eppendorf. Julius-Reincke-Stieg 13a, 19.30 Uhr. Eintritt: 13.-/10.- Euro.