Veranstaltungen

Dienstag, 04.05.2010


So werden wir Weltmeister
Metin Tolan, So werden wir Weltmeister, Piper Verlag

Fußballabend

Das Geheimnis der Bananenflanke

Er hat einer staunenden Fußballwelt zur Weltmeisterschaft 2006 versprochen, dass wir Weltmeister werden. Heute ist auch Metin Tolan schlauer, dessen Weltmeisterschaftsformel vor vier Jahren angeblich wegen eines simplen Rechenfehlers nicht aufgegangen ist. In seinem neuen Buch „So werden wir Weltmeister“ erklärt der Professor für Experimentelle Physik nun pünktlich zur WM, wie wir es diesmal schaffen, wie wir mit einer Wissenschaft an den Pokal kommen. So einfach kann Fußball sein. Hinter der Bananenflanke, wir haben es insgeheim schon immer vermutet, steckt der „Magnus-Effekt“, und den beherrscht, wer sich mit Metin Tolans „Physik des Fußballs“ beschäftigt. Dass manchmal dann doch der Bessere gewinnt, wie Lukas Podolski nach der WM-Niederlage gegen Italien 2006 eingestand, auch das lässt sich viel besser durch Experimentelle Physik und also mit Metin Tolan als durch geistvolle Betrachtungen missratener Flankenläufe erklären. Auf profunde Weise hat sich auch Christoph Biermann mit seinem Buch „Die Fußball-Matrix“ der „Suche nach dem perfekten Spiel“ gewidmet. Er hat mit Felix Magath Fußball- und Schachspiel verglichen, sich mit Lionel Messi über Computerspiele unterhalten und sogar einen Ökonom gefunden, der Fußball berechenbar machen will. Ganz nebenbei erfährt man in seinem Buch auch, wie man einen Elfmeter schießen sollte, warum die Drei-Punkte-Regel den Fußball defensiver gemacht hat und wie Klubs grobe Fehler bei Spielertransfers vermeiden können. Im Literaturhaus treffen sich zu einem „WM-Vorbereitungsabend“ die Experten Christoph Biermann und Metin Tolan unter der Spielleitung von Rainer Moritz, um ihr so profundes Wissen über den Ballsport in einem Gespräch vor- und zur Diskussion zu stellen. Und am Ende sind wir dann alle etwas schlauer und um wenigstens eine Erkenntnis reicher: „Der Ball ist rund, damit das Spiel die Richtung ändern kann.“

Veranstalter: Literaturhaus. Schwanenwik 38, 20.00 Uhr. Eintritt: 10.-/8.- Euro.


NDR-Hörspiel

„Apeiron“

Es ist noch gar nicht so lange her, da musste man nur jung und stets auf dem Sprung zum nächsten Meeting sein, da musste man eine Vision von der schönen neuen Welt des Internets und seine eigene Firma gegründet haben – dann waren sie regelrecht hinter einem her, die Investoren und Banker, die Werbeleute und Manager. Nicht wenige haben mit einer Wette auf die Zukunft in manchmal nur wenigen Monaten ein Vermögen verdient, viele haben am Ende, als das große Zocken im September 2002 plötzlich vorbei und der „Neue Markt“ geschlossen war, an dem die Aktien der sogenannten „New Economy“ gehandelt wurden, auch ein Vermögen verloren. Die Kurse hatten gegenüber ihrem Rekordhoch über 95 Prozent ihres Wertes eingebüßt. In seinem Hörspiel „Apeiron“, das in diesem Mai auf dem Programm der Reihe „NDR-Hörspiel im Planetarium“ steht, erzählt Michael Esser von der Gier, dem Größenwahn, den Machtkämpfen und Intrigen einiger Protagonisten der „New Economy“.

Veranstalter: NDR-Hörspiel, Planetarium. Ort: Planetarium, Hindenburgstr. 1 b, 19.30 Uhr. Eintritt: 8.-/5.- Euro.


Mathilde-Slam

Poetry-Slam

Unter dem Motto „Leben und Laster“ präsentieren beim Poetry-Slam im „Mathilde“ Autorinnen und Autoren in höchstens 5 Minuten Lesezeit einen eigenen Text. Der Publikumssieger darf sich über einen Luxus-Frühstücksgutschein für zwei Personen freuen. Auf die Bühne können nur 10 Autoren. Wer lesen möchte, sollte früh da sein oder sich anmelden (www.mathilde-hh.de).

Veranstalter: Mathilde – Literatur und Café. Bogenstr. 5, 20.15 Uhr. Eintritt: 4.- Euro. (Für Vorlesende frei.)


Lesung

„Corniche Kennedy“

Mayli de Kerangal liest aus ihrem Roman. Die Lesung findet in französischer Sprache statt.
Veranstalter: Institut Français. Heimhuder Str. 55, 19.00 Uhr. Eintritt frei.