Veranstaltungen

Heute, 30.04.2016


Lesung

„Jules und Jim“




Saskia Junggeburth präsentiert den berühmten Roman von Henri-Pierre Roché.

Sie lernen sich 1907 in Paris kennen und werden Freunde, obwohl Jules und Jim unterschiedlicher gar nicht sein könnten. Aber sie haben die Liebe zu Literatur gemeinsam, zu Cafés und Zigarren. Und bald auch die Liebe zu einer Frau. Der Roman „Jules und Jim“ wurde vor allem auch durch Verfilmung von Francois Truffaut von 1962 mit Jeanne Moreau, Oskar Werner und Henri Serre in den Hauptrollen bekannt. Die Vorlage für Film und Buch lieferte das Leben: Henri-Pierre Roché verband mit seinem Freund, dem Schriftsteller, Übersetzer und Lektor Franz Hessel, und dessen Frau, der Künstlerin und Modejournalistin Helen Hessel eine Jahrzehnte dauernde aufreibende Dreiecksbeziehung. An diesem 30. April jährt sich der Geburtstag von Helen Hessel zum 130. Mal.

SalonKultur in der Frank und Steinwarder Buchhandlung, Hoheluftchaussee 29, 20.00 Uhr, Eintritt: Spende. Anmeldung unter Tel.: 040-484939, E-Mail: Frankundsteinwarder@gmx.de.


Literarischer Spaziergang

„Und vor Lust zu sterben…“

Vera Rosenbusch und Dr. Lutz Flörke laden zu „unerwarteten Begegnungen auf dem Ohlsdorfer Friedhof: Ausgewählte Gräber und erotische Dichtung treten „in einen Dialog zu Wollust und Ewigkeit“. Gelesen werden Texte von Heinrich Heine bis Ingeborg Bachmann, ein Exkurs führt in den „Garten der Frauen“.

Treff: Wasserturm Cordesallee, 14.30 Uhr, 12.- Euro.


Lesung

„Wüstenkinder“

Ulrike Burbach liest ihre Erzählung aus der Kurzgeschichtensammlung „Frischlinge“.

„Südlese“ im Kulturcafé Komm Du. Buxtehuder Str. 13, Harburg, 15.00 Uhr, Eintritt frei (Hutspende).


Literatur im Gespräch

„Kultur im Contor“

Buchhändlerinnen und Buchhändler stellen ihre persönlichen Lieblingstitel aus den aktuellen Neuerscheinungen vor.

Buchhandlung Boysen + Mauke, Große Johannisstraße 19, 15.00 Uhr, Eintritt frei.