Veranstaltungen

Heute, 24.10.2014


eigenarten – Interkulturelles Festival

„Läden der Poesie“

Läden der Poesie
Läden der Poesie, Foto: Die Delikaten
Eine Glasbrennerei, ein Kräuterladen und ein Schmuckladen, das sind die Orte, an denen die Sprecher Delia Gyger, Janni Tsekouras, Mathias Wiebalk und Olok Weimar Auszüge aus den Werken von E.E. Cummings, Boris Pasternak und Konstantinos Kavafis präsentieren. Musik machen Jurij Kandelja und Gregory James Hellenkamp. Regie: Viola Livera.

Veranstalter: eigenarten – Interkulturelles Festival. Treffpunkt: Cactus Glas, Glasbrennerei, Koppel 23, 18.00 Uhr. Eintritt: 15.-/12.- Euro.


Lesung

„Martha“

Der Schauspieler Michael Weber liest aus seinem im Laika Verlag erschienenen Roman über das Leben eines jungen Schauspielstudenten aus der Provinz im St. Pauli der 1980er Jahre und dessen neue Nachbarin Martha, die ihr ganzes Leben auf dem Kiez verbrachte. Musik machen Christin Elmar Schalko und Hans Stützer.

Veranstalter: Deutsches Schauspielhaus. Malersaal, Kirchenallee 29, 20.00 Uhr.


Lesung

„Bauer, Trecker, Tod“

Andres Behm liest aus seinem neues Krimi „Jeder Mord braucht einen Täter“; Kristen Püttjer und Volker Bleeck lesen aus ihrem Krimi „Bauer, Trecker, Tod“.

Veranstalter: Speicherstadtmuseum. Am Sandtorkai 36, 19.30 Uhr. Eintritt: 10.-/8.50 Euro. Kartenreservierung unter Tel. 040 / 32 11 91 empfohlen.


Lesung, Vortrag, Gespräch

„Der Mann ohne Eigenschaften“

Lutz Flörke und Vera Rosenbusch, Foto: Bernd Hellwage
Literarischer Salon mit Vera Rosenbusch und Dr. Lutz Flörke, die Robert Musils in der europäischen Literaturgeschichte des 20. Jahrhunderts einzigartigen Roman „Der Mann ohne Eigenschaften“ vorstellen werden. Aus dem Roman liest die Schauspielerin Saskia Junggeburth.

Veranstalter: Logensaal der Hamburger Kammerspiele. Hartungstr. 9-11, 19.30 Uhr. Eintritt: 12.-/9.- Euro.


Lesung

„Im Westen immer noch nichts Neues“

In einer „multimedialen und performativen Lesung“ präsentiert das Tournee Theater Hamburg einen Abend über den Ersten Weltkrieg, inspiriert von Erich Maria Remarques berühmtem Roman.

Veranstalter: eigenarten – Interkulturelles Festival. Ort: MUT! Theater, Amandastr. 58, 20.00 Uhr. Eintritt: 12.-/9.- Euro. (Weitere Vorstellung: 25.10, 20.00 Uhr.)