Freitag 27.09.2019


27. – 29. September 2019

13. Hamburger Comicfestival

Comicfestival
Es schlägt 13! Das Comicfestival Hamburg geht in eine neue Runde. Mit dem Kölibri und dem Gängeviertel haben sich zwei Festivalzentren etabliert, die auch in diesem Jahr wieder bespielt werden. Auf dem rund 2,5 Kilometer langen Spaziergang zwischen den Festivalzentren kann man viele weitere der über 20 Orte auf St. Pauli, im Karoviertel und in der Neustadt entdecken, in denen das Festival Ausstellungen, Lesungen und Filmvorführungen präsentiert.

Im Fokus des Festivals stehen neue Comics, Graphic Novels und Arbeiten mit besonderem, künstlerischem Blick. Das besondere Augenmerk liegt dabei nicht nur auf der stetig wachsenden Hamburger Comicszene, sondern auch auf bundesweiten Publikationen und Werkschauen internationaler Künstler*innen. Aus der internationalen Comicszene ist u.a. Nick Drnaso zu Gast, der durch seine schonungslose Gegenwartsanalyse »Sabrina« international bekannt wurde. Der Band war das erste Comicbuch, das jemals für den renommierten Man Booker Price nominiert wurde. In diesem Herbst erscheint »Sabrina« in einer deutschen Übersetzung beim Aufbau Verlag. Zum ersten Mal für eine Ausstellung nach Deutschland kommt die kanadische Künstlerin Diane Obomsawin, die in ihren Comics und Animationsfilmen auf humorvolle Weise politische und soziale Themen präsentiert. Einen begehbaren, interaktiven Comic stellt die in Berlin lebende Zeichnerin Lizz Lunney zum Comicfestival vor. Zur internationalen Avantgarde der Comicszene gehört das französische Kollektiv Icinori: Mayumi Otero und Raphael Urwiller sind Grenzgänger zwischen angewandter Illustration, freier Zeichnung und narrativer Grafik.

Das Festivalprogramm und viele weiter Infos findet man hier: comicfestivalhamburg.de