Donnerstag 16.01.2020


Hamburger Literaturpreise 2019

Die Lesung der Preisträger*innen

Hamburger Literaturpreise 2019 - Die Preisträger
Die Preisträger*innen 2019 bei der Verleihung im Literaturhaus. Weitere Infos hier: hamburger-literaturpreise.literaturinhamburg.de
Elf Preise in sieben Kategorien mit einer Gesamtsumme von 57.000 Euro, das waren die Eckdaten der im vergangenen Dezember zum ersten Mal verliehenen Hamburger Literaturpreise. Der Verleihungsabend im Hamburger Literaturhaus war vor der Bekanntgabe der Preise ausverkauft. Im Nachtasyl des Thalia Theaters stellen die Preisträger*innen die Gewinnertexte nun noch einmal vor.

Tamar Baumgarten-Noort und Katrin Seddig lesen aus ihren Gewinnertexten in der Kategorie Roman »Ans Licht« und »Eine deutsche Familie«. Sven Lenz wird seine Erzählung »Nebenrolle« vorstellen, mit der er in der Kategorie »Erzählung« ausgezeichnet wurde, so wie Julia Ditschke für ihre Erzählung »Mutter. Zwölf Versuche«. In der Kategorie »Lyrik – Drama – Experimentelles« wurde Ulrike Syha für einen Auszug aus ihrem Theaterstück »Der öffentliche Raum« ausgezeichnet. Sie stellt ihr Theaterstück zusammen mit dem Schauspieler Jörn Knebel vor. In der erstmals vergebenen Kategorie Kinder- und Jugendbuch hat Cornelia Franz gewonnen, sie wird aus ihrem Buch »Calypsos Irrfahrt« lesen. Karina Tungari, die Gewinnerin des Comic-Preises, stellt ihren Comic »Ah… das Gras auf der anderen Seite ist nicht immer grüner« vor. Ein Gastspiel gibt auch Saša Stanišić, der für »Herkunft« in der Kategorie »Buch des Jahres« ausgezeichnet wurde. Dagmar Mißfeldt, Britt Somann-Jung und Claudia Steinitz stellen schließlich ihre prämierten Übersetzungen vor. Moderation: Jürgen Abel.

Nachtasyl im Thalia Theater, Alstertor 2, 20.00 Uhr, Eintritt frei