Montag 19.10.2020


Lesung mit Hallgrímur Helgason

»60 Kilo Sonnenschein«

Hallgrímur Helgason
Hallgrímur Helgason, Foto: Marijan Murat
Hallgrímur Helgason liest aus seinem neuen Roman, der die Geschichte von Gestur erzählt, einem unehelichen Bauernsohn aus dem fiktiven isländischen Dorf Segulfjörður. Während er bei immer neuen Ziehvätern groß und irgendwann selbst Vater wird, erwacht auf Island nach und nach die moderne Welt. Große Fischfänger steuern eines Tages den Hafen an, bringen Exotisches und Fremdes aus dem Umland und der weiten Welt. Mit all den neuen Dingen kommen auch neue Werte, neue Moden und Gefühle ins kalte und tief verschneite Segulfjörður. Humorvoll, turbulent und mit unvergesslichen Figuren erzählt Hallgrímur Helgason in seinem mit dem Isländischen Literaturpreis für den besten Roman des Jahres ausgezeichneten Buch vom Weg Islands in die Moderne. Moderation: Kristof Magnusson.

Literaturhaus, Schwanenwik 38, 19.30 Uhr, € 14,–/10,–, Anmeldungen an tickets@literaturhaus-hamburg.de