Veranstaltungen

Donnerstag, 21.03.2019


Lesung mit Michael Krüger

»Vorübergehende«

Michael Krüger
Michael Krüger, Foto: Lesekreis

Als der Verleger und Schriftsteller Michael Krüger vor einigen Jahren nach 45 Jahren in den Ruhestand ging, wurde er als »Der Letzte seiner Art« (»Süddeutsche Zeitung«) gefeiert, der Bundespräsident gab eine Abschiedsparty auf Schloss Bellevue und zeichnete den beispiellos erfolgreichen Verlagsleiter des Hanser Verlags mit dem Bundesverdienstkreuz Erster Klasse aus. Seitdem konzentriert sich Krüger auf seine Arbeit als Präsident der Bayerischen Akademie der Schönen Künste und auf sein Werk, das seit seinem Debüt mit dem Gedichtband »Reginapoly« (1976) inzwischen aus über 40 Büchern besteht und für das er vielfach ausgezeichnet wurde. Im Literaturhaus stellt Michael Krüger nun seinen im letzten Jahr erschienenen Gedichtband »Einmal einfach« (Suhrkamp Verlag) vor und liest aus seinem Roman »Vorübergehende« (Haymon Verlag), »einem humorvollen, selbstironischen, lebensklugen Text«, wie Annemarie Stoltenberg für den NDR befand, über einen Motivationscoach, der sich unvermittelt mit der Aufgabe konfrontiert sieht, einem fremden Mädchen ohne Geld und Papiere ein Zuhause zu geben.

Literaturzentrum und Buchhandlung Samtleben im Literaturhaus, Schwanenwik 38, 19.30 Uhr, € 7,–/5,–, Karten unter Tel.: 040-227 92 03 oder per Mail an lit@lit-hamburg.de


Lesung

»Den Himmel stürmen«

Der italienische Schriftsteller Paolo Giordano liest aus seinem neuen Roman. Moderation und Übersetzung: Paola Barbon.

Istituto Italiano di Cultura Hamburg, Hansastr. 6, 19.00 Uhr, Eintritt frei. Anmeldung erbeten an events(at)iic-hamburg.de


Jüdischer Salon

»Orgelmann. Felix Nussbaum - ein Malerleben«

Der Autor und Journalist Mark Schaevers liest aus seinem Buch. Gastgeberin ist Stella Jürgensen.

Jüdischer Salon im Café Leonar, Grindelhof 54, 20.00 Uhr, € 10,–/5,–


Lesung

»Boarderlines – wie schnell ist nix passiert«

Der Kölner Kultautor Andreas Brendt erzählt von seinen »Reise-Abenteuern«.

Uebel & Gefährlich, Feldstr. 66, 20.00 Uhr.


Lesung

»Offene Lesebühne«

Wer einen Text vorlesen möchte, lässt sich bis 19.15 Uhr vor der Veranstaltung im Bistro Roth auf die Leseliste setzen. Vorlesezeit: 10 Minuten. Special Guest. Moderiert wird die

Veranstaltung von Autoren der Textfabrique 51. Motte, Eulenstr. 43, 19.30 Uhr. (Weitere Infos unter http://www.textfabrique51.de.)


Poetry Slam

»Hunting Words«

Der Poetry Slam in Ottensen lehnt sich an den Hunting Wettbewerb beim Bogenschießen an: Nach der Vorrunde gibt es eine Endrunde mit den drei bestplatzierten Teilnehmern, die dann aber nur noch `einen Pfeil´ haben, nämlich einen Text von 2 Minuten. Moderation: Helene Bockhorst und Melanie Sengbusch.

Mathilde Bar, Kleine Rainstraße 11, 20.15 Uhr, 6,– Euro.