Veranstaltungen

Donnerstag, 24.01.2013


Hartmut Rosa
Hartmut Rosa Foto: Bunnyfrosch

Lesung und Diskussion

„Umrisse einer neuen Gesellschaftskritik“

Zum philosophischen Café im Literaturhaus stellt Hartmut Rosa, er ist Professor für Allgemeine und Theoretische Soziologie an der Friedrich-Schiller-Universität in Jena, sein Buch „Weltbeziehungen im Zeitalter der Beschleunigung. Umrisse einer neuen Gesellschaftskritik“ vor und zur Diskussion. Mit der Beschleunigung des sozialen Lebens in der Moderne, so die Ausgangsthese des Bandes, ändert sich auch die Art und Weise, wie der Mensch in die Welt gestellt ist. Hartmut Rosa analysiert aus unterschiedlichen Blickwinkeln die Veränderungen in der Welterfahrung, der Weltbeziehung und der Weltbear-beitung moderner Subjekte. Dabei entsteht in Umrissen das Programm einer kritischen Soziologie, in deren Zentrum die Bestimmung derjenigen sozialen Bedingungen und Voraussetzungen steht, die eine gelingende individuelle und kollektive Weltaneignung möglich machen. Moderation: Reinhard Kahl.

Veranstalter: Literaturhaus. Schwanenwik 38, 19.00 Uhr. Eintritt: 10.- / 8.- Euro.


Krimi-Lesung

„Die Alchemie der Nacht“




Heike Koschyk liest aus ihrem historischen Kriminalroman, der im Jahr 1780 in Jena spielt: Der Medizinstudent Christoph Wilhelm Hufeland wird Zeuge, wie ein Kommilitone mit einem Degenstoß niedergestreckt wird. Doch die Leiche verschwindet spurlos. Gemeinsam mit Helene, der Schwester des Toten, kommt er einer blutigen Verschwörung auf die Spur, bei der es um Menschenversuche und die Machenschaften einer Freimaurerloge geht. Begleitet von Samuel Hahnemann, dem Begründer der Homöopathie, begeben sie sich auf die Fährte einer geheimnisvollen Rezeptur, die ewiges Leben verheißt.

Veranstalter: Speicherstadtmuseum. Am Sandtorkai 36, 19.30 Uhr Eintritt:10,- / 8,50 Euro. Kartenvorverkauf unter Tel.: 040-321191.


Lesung

„Bunker-Slam“

In „Hamburgs härtester Arena“, im Bunker an der Feldstraße, stehen Geschichten und Gedichte auf dem Programm, die von einer willkürlich ausgesuchten Publikumsjury gnadenlos bewertet werden – und für den Erstplatzierten ein Siegeszug durch den Saal. Moderation: Michel Abdollahi.

Veranstalter: Kampf der Künste. Ort: Uebel & Gefährlich, Feldstraße 66, 20.30 Uhr. Eintritt: 8.- Euro.