Veranstaltungen

Sonntag, 24.02.2013


Nikola Anne Mehlhorn
Nikola Anne Mehlhorn, Foto: Joachim Günter

Lesung

„Neue Bücher Hamburger Autorinnen“

Nikola Anne Mehlhorn und Charlotte Ueckert präsentieren zur TeaTime im Literaturhaus ihre neuesten Bücher. Nikola Anne Mehlhorn liest aus ihrer Erzählung „Salzflut“ (Nachttischbuch-Verlag), in der von einer jungen Pastorin erzählt wird, die ihren Glauben verloren hat und auf einer abgelegenen Nordseeinsel den Tod findet. Charlotte Ueckert liest aus ihrem Erzählband „Nach Italien“ (Pop-Verlag), dessen Geschichten allerdings nicht nur in Italien spielen, sondern auch in Finnland, Norwegen oder Hamburg und meist von der Liebe erzählen.

Veranstalter: Literaturzentrum. Ort: Literaturhaus, Schwanenwik 38, 17.30 Uhr. Eintritt: 7.-/4.- Euro.


Lesung

„Der Kinderpapst“

Peter Prange liest aus seinem neuen historischen Roman, der von einer der rätselhaftesten Figuren der Kirchengeschichte erzählt: Als 12-Jähriger auf den Papstthron gehoben, wächst Benedikt IX. zu einem unfassbar grausamen Machthaber heran. Während das Volk in Elend versinkt, verprasst sein geistlicher Herrscher das Geld mit Konkubinen und zettelt Kriege an. Doch hinter der erbarmungslosen Fassade dieses Papstes steckt die unerfüllte Sehnsucht nach der Frau, in die er sich als Junge verliebte und die für ihn für immer unerreichbar bleiben sollte.

Veranstalter: Der Buchladen. Marktpassage 9, 11.00 Uhr. Eintritt: 15.- Euro inkl. Häppchen und Getränke. Um Anmeldung unter Tel. 040 / 7022211 wird gebeten.




Lesung mit Oliver Hermann

Aufstieg und Fall der Kaufmannskönige von Hamburg

Oliver Hermann
Oliver Hermann, Foto: Michael Batz

Über Jahrhunderte lag die politische und wirtschaftliche Macht Hamburgs in der Hand einiger weniger Familien, die sich auf ein fein gesponnenes Netzwerk aus Verwandtschafts- und Geschäftsverhältnissen stützte. Am Beispiel der vier Familien Amsinck, Vorwerk, Burchard und Münchmeyer beschreibt John F. Jungclaussen in seinem Buch „Risse in weißen Fassaden“ den schleichenden Verfall dieses Bürgeradels und ihres schließlich vollständigen politischen Versagens gegenüber dem Nationalsozialismus. Im Jenisch Haus liest der Schauspieler Oliver Hermann aus dem Buch, musikalisch begleitet durch das Duo Godot.

Veranstalter: Altonaer Museum. Ort: Jenisch Haus, Weißer Saal, Baron-Voght-Str. 50, 17.00 Uhr. Eintritt: 7.50 Euro.


Lesung

„Worte zum Sonntag“

Liefka Würdemann und Thomas Nast befassen sich in der vierten Ausgabe ihrer Leseshow, unterstützt von einem TV-Gagschreiber, ausführlich mit dem Thema „Schreiben für Geld“ und stellen die wichtigsten Meldungen der Woche vor.

Veranstalter: Mathilde Bar. Bornstr. 16, 19.00 Uhr. Eintritt: 6.- Euro.


Lesung

„Literatur im Waschhaus“

Die Krimi-Autorin Annelie Schlobohm liest aus ihrem neusten Roman „Gesches Glück“, in dem die Altländer Bäuerin Gesche Wulft erleben muss, dass Lütt-Trine, die uneheliche Tochter ihrer Magd, entführt wird. Sie macht sich auf die Suche und kommt so – begleitet von dem Dichter Friedrich Rückert – nach Konya, der Stadt der Derwische im Osmanischen Reich. Moderation: Peter Schütt.

Veranstalter: Waschhaus. Wesselyring 51, 16.00 Uhr.