Veranstaltungen

Freitag, 25.10.2019


Lesung

»Nervenkitzel«

Miriam Semrau liest aus ihrem Buch mit Krimiempfehlungen. Moderation: Sophie Bonnet.

Büchereck Niendorf Nord, Nordalbingerweg 15, 19.30 Uhr, € 10,-


»Laß leuchten!«

Festlicher Abend zum Geburtstag von Peter Rühmkorf«

Am 90. Geburtstag lesen seine Freunde Joachim Kersten und Stephan Opitz gemeinsam mit Bernd Rauschenbach, dem Herausgeber »Sämtlicher Gedichte« (Rowohlt Verlag), und Jan Philipp Reemtsma, Vorstand der Arno Schmidt Stiftung, Gedichte von Peter Rühmkorf. Das Leszek Zadlo Quartett spielt Jazz.

Altonaer Museum, Museumstr. 23, 19.00 Uhr, € 15,-


Buchpreisverleihung

»HamburgLesen 2019«

Zum sechsten Mal verleiht die Staats- und Universitätsbibliothek den Preis für ein Buch, das sich in herausragender Weise mit dem Thema Hamburg befasst. Seit über 530 Jahren sammelt die Bibliothek alle Schriften, die über Hamburg veröffentlicht werden. 2018/19 wurde von der etwa 1.500 »Hamburgensien« erworben, von denen sieben Titel nun in der Shortlist für den Preis stehen. Der Gewinnertitel wird zur Preisverleihung bekanntgegeben.

Lichthof im Altbau, Eingang Edmund-Siemers-Allee / Ecke Grindelallee, 17.00 Uhr


Lesung

»Fern von Aleppo«

Faisal Hamdo liest aus seinem Buch über seine Erfahrungen als Syrer in Deutschland.

Buchkontor Hamburg, Bogenstraße 3, 20.00 Uhr, Eintritt frei, um Anmeldung unter Tel.: 040-50034077 oder an info@buchkontor.hamburg wird gebeten


Lesung

»Wie ich als Autist meine Gefühle lieben lernte«

Aaron Wahl liest aus seinem Buch »Ein Tor zu eurer Welt« (Droemer Knaur).

PEM Theater an den Elbbrücken, Reginenstr. 18, 19.30 Uhr, € 12,–/ 10,–
(Weitere Lesung: 26. Oktober, 19.30 Uhr.)


Lesung

»A Vida Numa Mala / Das ganze Leben im Koffer«

Die Historikerin Svenja Länder liest aus ihrem Buch über Migration.

Stadtteiltreff A.G.D.A.Z. in Steilshoop e.V., Cesar-Kein-Ring 40, 19.30 Uhr, € 5,–/4,-


Poetry Slam

»8 min Eimsbüttel«

Vertreter der Dichtkunst treten zum Wettstreit an, und wenn sonst beim Poetry-Slam in 5 Minuten alles gesagt sein muss, gibt es bei diesem Slam eine Gnadenfrist von 3 Minuten. Ob »hitzig oder lyrisch, klug oder wüst«, es darf gelesen werden, was gefällt. Moderation: Friederike Moldenhauer.

Auster Bar, Henriettenweg 1, 20.00 Uhr, € 4,–, für Vorlesende ist der Eintritt frei