Veranstaltungen

Dienstag, 26.02.2019


Lesung mit Peter Henning

»Mein Schmetterlingsjahr«




Schon als Siebenjähriger hat der Journalist und Schriftsteller Peter Henning seine ersten Expeditionen in die Mainauen unternommen, um Schmetterlinge zu fangen. Das ist lange her, inzwischen sammelt, züchtet und beobachtet er Schmetterlinge seit über 50 Jahren, mit unveränderter Begeisterung. Bis heute zählt es »zum Schönsten« für ihn, »ein in einer summenden Hochsommerwiese auf einer rosafarbenen Distelblüte sitzendes Tagpfauenauge dabei zu beobachten, wie es seinen fadendünnen Rüssel in die Tiefen der Blüte taucht«.

Von seiner größten Falter-Expedition erzählt er in seinem Buch »Mein Schmetterlingsjahr«. Ein Jahr lang ist er kreuz und quer durch Europa gereist, um Segelfalter beim Liebeswerben in luftiger Höhe zu beobachten, Tango tanzende Isabellaspinner und Raupen, die sich als Schlange tarnen. Schmetterlinge gehören zum Schönsten und Geheimnisvollsten, was die Natur zu bieten hat, sie sind »Sonntagsgeschöpfe der Natur«, wie Peter Henning schreibt. Im Literaturhaus stellt er seine vielgelobte Liebeserklärung an diese so flüchtigen Wesen vor und zeigt Bilder. Moderation: Alexander Häusser.

Literaturzentrum im Literaturhaus, Schwanenwik 38, 19.30 Uhr, 20.00 Uhr, € 7,–/5,–


Lesung

»Es ist nie zu spät, unpünktlich zu sein«

Torsten Sträter liest neue Geschichten.

Kampf der Künste in der Laeiszhalle, Johannes-Brahms-Platz, 20.00 Uhr, € 18,– bis 28,–


Lesebühne

»Bei Hilde: Brot und Geschichten«

Julia Jessen, Sarah Knausenberger, Carla M. Paulsen und Alexander Posch feiern in der Februar-Ausgabe der Lesebühne »ein literarisches Biikebrennen, mit lodernder Musik gegen Winterdepressionen«, dazu gibt es den einen oder anderen »unverzichtbar praktischen Tipp« und Texte, die den Frühling im Herzen tragen. Zur Lesung werden » köstlich stärkende Butterstullen poetisch geschmiert und kunstvoll serviert«.

Brakula, Bramfelder Chaussee 265, 20.00 Uhr, € 5,–


Lesung

»Gedankenflieger«

»Was ist wirklich wahr?«Im Rahmen der Reihe philosophiert N.N. mit Kindern ab 6 Jahren über Wirklichkeit und Wahrheit.

Literaturhaus, Schwanenwik 38, 9.00 Uhr und 11.00 Uhr, 80.- Euro pro Schulklasse. Anmeldung unter gedankenflieger(at)literaturhaus-hamburg.de erforderlich.


Lesebühne

»Liebe für alle«

Liebe für alle - Das Ensemble, Foto: Maren Kaschner
Lesebühne mit Katrin Seddig, Ella Carina Werner, Anselm Neft, Piero Masztalerz und Stargast Tim Wolff.

Grüner Jäger, Neuer Pferdemarkt 36, 19.30 Uhr, € 7.-


Poetry Slam

»Hamburg ist Slamburg«

Prosa & Poetry, Kunst & Karriere, Trophäen und Groupies für siegreiche Poeten, all das gibt es beim Slamburg-Slam. Lesezeit: 5 Minuten. Das Publikum kürt die besten Texte. Wie immer mit Oden, Tiraden, Special Guests und Musik von DJ Blume. Moderation: Hartmut Pospiech und Tina Uebel.

Nochtspeicher. Bernhard-Nocht-Str. 69a, 20.00 Uhr, € 6,–. (Wer vorlesen möchte, meldet sich unter www.slamburg.de an.)