Veranstaltungen

Donnerstag, 29.11.2018


Lesung mit Najem Wali

»Saras Stunde«




Najem Wali liest aus seinem neuen Roman, der Macht, Scheinheiligkeit und Rebellion in einer hemmungslos korrupten Gesellschaft erzählt. Moderation: Stephanie Krawehl.

Sara, Anfang zwanzig, steht am Krankenbett ihres Onkels. Scheich Yussuf al-Ahmad ist der Chef der »Behörde für die Verbreitung der Tugendhaftigkeit und der Verhinderung von Lastern«, ein Salafist, der zum Heiligen Krieg aufruft und junge Bräute an Dschihadisten vermittelt. Er hat Saras Leben zerstört – nun ist sie aus der Verbannung in London zurück und sinnt auf Rache. Najem Wali, Autor einer »Prosa von Weltrang« (taz), erzählt von einer Gesellschaft von Superreichen, die absurder und verdorbener nicht sein könnte. Es ist die Geschichte einer mutigen Frau in Saudi Arabien, die aufbegehrt gegen Scheinheiligkeit und Gewalt und um ihre Freiheit kämpft.

Lesesaal Buchhandlung und Café, Stadthausbrücke 6, 20.00 Uhr, € 14,–. Um Anmeldung wird gebeten: kontakt(at)lesesaal-hamburg.de


»Krimisalon«

»Pannfisch für den Paten«

Krischan Koch präsentiert seinen neuen »Küsten-Krimi«.

Polizeimuseum, Carl-Cohn-Str. 39, 19.00 Uhr, € 10,–


Vortrag

»Selbstporträt als Prophet«

In der Reihe mit Bildbeschreibungen von Selbstporträts, die das Literaturhaus zusammen mit der Hamburger Kunsthalle veranstaltet, spricht Terézia Mora über ein Selbstporträt von Maria Lassnig (1919-2014).

Hamburger Kunsthalle, Glockengießerwall, 19.00 Uhr, € 12,–/ 8,–


Literatur und Musik

»Ringelnatz ein echter Schatz«

Die Hamburger Kabarettistin und Autorin Helga Siebert und die Musikerin Angelika Eger kapern die Luke 4 auf der Cap San Diego, um die »Landratten« mit »ihrem« Ringelnatz zu erfreuen.

Cap San Diego, Überseebrücke, 20.00 Uhr. € 18,–


Lesung

»Das Leben ist schön – von einfach war nie die Rede«

Ilka Bessin, die als »Cindy aus Marzahn« bekannt wurde, liest aus ihrem neuen Buch »Abgeschminkt«, in dem sie aus ihrem bewegten Leben erzählt.

Thalia Buchhandlung in der Europapassage, Ballindamm 40, 20.15 Uhr, € 10,–


Poetry Slam

Wortarchitekten Slam

Textmonteure, Wortarchitekten und Satzbauer haben bei diesem Slam fünf Minuten Zeit, um das Publikum für sich zu gewinnen. Moderation: Armin Sengbusch und Tine Wittler.

Parallelwelt, Gärtnerstraße 54, 20.00 Uhr. Eintritt: Hut geht rum. Mit Aftershow an der Künstlerbar.


Literatur und Musik

»Hamburg, mein Hamburg«

Clemens von Ramin, die Akkordeonistin Natalie Böttcher und Thomas W. Kraupe (Visualisierungen) präsentieren einen »literarisch musikalischen Bilderbogen« über Hamburg.

Planetarium, Linnering 1 b, 19.30 Uhr, € 18,–