Veranstaltungen

Dienstag, 08.05.2018


Lesung

»Whiteout« und White Wine

Anne von Canal liest zum 40-jährigen Jubiläum des Buchladens Osterstraße aus ihrem Roman »Whiteout« (mare Verlag). Zur Lesung bringt sie Weine von ihrem Familienweingut an der Mosel mit und schenkt aus.

Buchladen Osterstraße, Osterstraße 171, € 10,– inkl. Wein


Lesung und Gespräch

»James-Baldwin-Abend«




Die Werke von James Baldwin (1924–1987) sind Klassiker der amerikanischen Literatur, sie erzählen von Rassismus und Sexualität und behandeln Fragen der Identität von Schwarzen und Homosexuellen. Die Übersetzerin Miriam Mandelkow hat soeben eine Neuübersetzung von Baldwins
Debütroman »Von dieser Welt« (dtv) vorgelegt, in dem er die Geschichte von John Grimes erzählt, der als empfindsamer, schwarzer Junge in Harlem aufwächst. »The Independent« urteilte einst, er sollte als »der eine große amerikanische Roman gekrönt werden«. Zusammen mit Jana Pareigis stellt Miriam Mandelkow den Roman vor.

Literaturhaus, Schwanenwik 38, 19.30 Uhr, € 12,–/8,–


Yachtclub mit Alexander Schimmelbusch

»Hochdeutschland«

Alexander Schimmelbusch
Alexander Schimmelbusch, Foto: Annette Hauschild / Ostkreuz
Der Schriftsteller und ehemalige Investmentbanker Alexander Schimmelbusch liest aus seinem »wahnsinnig lustigen, bösen, politisch klugen Untergangs- und Aufbruchsroman geschrieben«, wie Volker Weidermann im »Literaturspiegel«. Moderation: Friederike Moldenhauer und Tina Uebel.

Er bewohnt eine gläserne Villa im Taunus, hat bei Bedarf Sex im Spa-Bereich des Hotel Adlon und schafft es, die Work-Life-Balance der Mitarbeiter seiner Bank in einem rentablen Ungleichgewicht zu halten. Doch all das führt zu nichts. Zum Glück lernt er den italophilen Finanzminister der Bundesrepublik Deutschland kennen, dessen Lebenstraum es ist, nach seiner politischen Laufbahn als steinreicher Investmentbanker mit dem Ferrari durch Mailand zu gleiten. Dafür braucht er Victors Hilfe und unterstützt ihn im Gegenzug dabei, eine populistische Bewegung zu gründen, deren rohe Lebendigkeit Victor erlösen wird. In seinem Roman wirft Alexander Schimmelbusch ein grelles Licht auf die deutsche Volksseele und stellt die zentralen Fragen unserer Zeit: Ist unser System kaputt? Was ist Elite? Können wir überhaupt noch kommunizieren? Haben wir Prinzipien? Welchen Preis zahlt man dafür, nach seinen eigenen Regeln zu leben? Ist es Zeit für einen radikalen Neuanfang? Für eine Stunde null, wie nach einem Krieg? ; zu Gast meist nur ein einziger Schriftsteller, der umso mehr zu sagen hat.

Nochtwache im Nochtspeicher | Bernhard-Nocht-Str. 69a, 20.00 Uhr, € 9,–


Lesung

»In mir erwacht das Tier«

Der Schauspieler Gustav Peter Wöhler und der Dichter Christian Maintz lesen Geschichten und Gedichte über das Verhältnis von Mensch und Tier von Wilhelm Busch, Alfred Brehm, Christian Morgenstern, James Thurber, Harry Rowohlt und nicht zuletzt von Christian Maintz selbst.

Alma Hoppes Lustspielhaus, Ludolfstr. 53, 20.00 Uhr, € 24,35 bis 30,85


Jüdischer Salon

»Juden in Japan«

Miriam Bistrovic stellt ihr Buch über »Antisemitismus und Philosemitismus in Japan« vor. Gastgeber ist Andreas Heller.

Jüdischer Salon im Café Leonar, Grindelhof 59, 20.00 Uhr, € 10,–/7,50


Lesung

»Kann die Dialektik durch Wände gehen?«

Hanna Mittelstädt und Roberto Ohrt präsentieren das Buch »1968 – Bilder einer Utopie«, Jörg Pohl liest zu dem Film »La dialectique peut elle casser des briques?« von René Vienet

8. Salon, Trommelstraße 7, 19.00 Uhr, Eintritt frei


Literaturclub

»Das Leben meiner Mutter«

Ein Roman von Oskar Maria Graf steht auf dem Programm des Literaturclubs im Gewerkschaftshaus mit der Literaturkritikerin Brigitte Neumann.

Im KLUB, Besenbinderhof 62, 19.30 Uhr, € 5,–


»Chaosgala«

»Schund und Asche«

Moritz Neumeier und Till Reiners laden zur »Chaosgala«, einer Show »gegen die Unwissenheit, die einen befällt, wenn man sich fragt, was das hier alles eigentlich soll«.

Polittbüro, Steindamm 45, 20.00 Uhr, € 15,–/10,–


Arbeitstreffen

Literatur im Gespräch

Treffen der Literaturwerkstatt Wesselyring. Leitung: Peter Schütt.

Waschhaus, Wesselyring 51, 10.00 Uhr