Weblesungen

Zeit für Astronauten »

Nils Mohl

geboren 1971 in Hamburg, aufgewachsen am Ostrand der Stadt, in Jenfeld, wo er auch heute lebt. Jobs und Anstellungen im Baugewerbe, im Einzelhandel, in der Logistikbranche und in der Reklamewirtschaft. Er ist Mitglied im Forum Hamburger Autoren und erhielt für seine literarischen Texte zahlreiche Auszeichnungen, u. a. den Limburg-Preis, dem Deutschen Jugendliteraturpreis und den Hamburger Förderpreis für Literatur.

Veröffentlichungen (u.a.)

  • High & Low Level Litbizz, Hamburg 2006
  • Kasse 53, Butjadingen 2008
  • Ich wäre tendenziell für ein Happy End, Leipzig 2009
  • Es war einmal Indianerland, Reinbek bei Hamburg 2011
  • Stadtrandritter, Reinbek bei Hamburg 2013
  • Mogel, Reinbek bei Hamburg 2014
www.nilsmohl.de »

Zeit für Astronauten erschien im Mai 2016 und ist der dritte Teil einer Trilogie, die mit Es war einmal Indianerland und Stadtrandritter begann.

Download [ mp3 / 0 KB ]

In den nächsten Wochen neu

  • Christian Maintz
  • Marie-Alice Schultz
  • Laila Mahfouz
  • Ken Cockburn

Die Weblesungen »

Bei den Weblesungen stellen sich Autorinnen und Autoren aus dem Raum Hamburg mit Lese-Beiträgen von vier bis fünf Minuten Länge vor. Die Weblesungen werden von Rüdiger Käßner im Auftrag der Kulturbehörde Hamburg organisiert. Das Archiv der Weblesungen umfasst inzwischen ca. 500 Lesungen.