Donnerstag 27.04.2017


Philosophisches Café mit Daniel Schreiber

„Zuhause – Die Suche nach einem Ort“




Der Essayist und Kunstkritiker Daniel Schreiber, dessen Arbeit über Susan Sontag international Resonanz fand und der in seinem sehr persönlichen Essay „Nüchtern. Über das Trinken und das Glück“ Auskunft gab, entdeckt in seinem neuen Buch „Zuhause“ (Hanser Berlin) im Erlittenen und Gesuchten die Grammatik seiner Lebenswelt. Zum „Philosophischen Café“ im Literaturhaus stellt er sein Buch vor und diskutiert „Die Suche nach einem Ort“. Gastgeber der Gesprächsrunde ist Reinhard Kahl.

Literaturhaus, Schwanenwik 38, 19.00 Uhr, 12.-/8.- Euro.