Veranstaltungen

Donnerstag, 27.04.2017


Philosophisches Café mit Daniel Schreiber

„Zuhause – Die Suche nach einem Ort“




Der Essayist und Kunstkritiker Daniel Schreiber, dessen Arbeit über Susan Sontag international Resonanz fand und der in seinem sehr persönlichen Essay „Nüchtern. Über das Trinken und das Glück“ Auskunft gab, entdeckt in seinem neuen Buch „Zuhause“ (Hanser Berlin) im Erlittenen und Gesuchten die Grammatik seiner Lebenswelt. Zum „Philosophischen Café“ im Literaturhaus stellt er sein Buch vor und diskutiert „Die Suche nach einem Ort“. Gastgeber der Gesprächsrunde ist Reinhard Kahl.

Literaturhaus, Schwanenwik 38, 19.00 Uhr, 12.-/8.- Euro.


Lesung

„Sommer in Brandenburg“

Urs Faes liest aus seinem historischen Roman.

Geschichtswerkstatt Eimsbüttel in der Galerie Morgenland, Sillemstr. 79, 19.30 Uhr, 3.- Euro.


Lesung

„The Funniest Leak You Can Get!“

Der Herausgeber Gereon Klug präsentiert mit seinem Buch „Drei Farben Braun“ eine Werkschau der drei „intermedial aufgestellten Multitalente“ Jacques Palminger, Rocko Schamoni und Heinz Strunk von Studio Braun. Das Buch soll „den gesamten Spiegel der Verkommenheit“ enthalten, wie es in der Ankündigung heißt, und also „tonnenweise unveröffentlichtes Spitzenmaterial allerbester High-Class-Humor Performance“.

Polittbüro, Steindamm 45, 20.00 Uhr, 15.-/10.- Euro.


Lesung

„Seeluft macht glücklich“

Janne Mommsen liest aus seinem neuen Roman.

stories! im Falken-riedquartier, Straßenbahnring 17, 19.30 Uhr, 5.- Euro. Anmeldungen an: info@stories-hamburg.de.


Lesung

Hafenlesung

Die zehnte Ausgabe der Lesereihe präsentiert die Autor*innen Bela Chekurishvili, Anna Glazova, Orsolya Kalász, Ricarda Kiel, Hartmut Pospiech, Donna Stonecipher und Anupa Srinivasan. Die Texte werden auf Deutsch, Englisch, Ungarisch, Russisch, Dänisch und Georgisch vorgetragen.

Golem, Große Elbstraße 14, 20.00 Uhr, 5.-Euro.


Lesung

„Luftfahrt, Gold und Ölsardinen“

Bernd Dieter Schlange liest aus seinem Kriminalroman.

Portugiesisch-Hanseatische im Gesellschaft im Kulturhaus Eppendorf, Julius-Reincke-Stieg 13, a, 19.30 Uhr, 5.- Euro, Eintritt PHG-Mitglieder frei.


Vortrag

„Theater als Kritik, Kritik am Theater“

Vortrag von Prof. Dr. Jörg Martin Schäfer, Institut für Germanistik, im Rahmen der öffentlichen Ringvorlesung „Kritisch denken in den Geisteswissenschaften“.

Universität Hamburg, Philosophenturm, Hörsaal G, Von-Melle-Park 6, 16.00-18.00 Uhr, Eintritt frei.