Veranstaltungen

Montag, 16.07.2018


Ausschreibung

Die Förderpreise für Literatur und Förderpreise für literarische Übersetzungen 2018

Die Behörde für Kultur und Medien schreibt sechs mit je 6.000 Euro dotierte Förderpreise für Literatur 2018 für Autorinnen und Autoren aus, die in Hamburg oder im Gebiet des Hamburger Verkehrsverbundes ihren ersten Wohnsitz und Lebensmittelpunkt haben. Das Verfahren für die Vergabe ist anonym.
Ebenfalls vergeben werden drei Förderpreise für Übersetzerinnen und Übersetzer. Die Fördersumme für die Übersetzerpreise beträgt jeweils 2.500 Euro. Bewerbungsschluss ist der 15. August 2018.

Das Bewerbungsverfahren der Förderpreise für Literatur findet erstmals per E-Mail statt.

Weitere Informationen und Bewerbungsunterlagen hier:

- Förderpreise für Literatur und für literarische Übersetzungen 2018, Ausschreibung (PDF) »
- Förderpreise für Literatur 2018, Bewerbungsbogen (PDF) »
- Förderpreise für Literatur 2018, Registraturbogen (PDF »


News

Tilman Strasser ist »Hamburger Gast« 2018

Tilman Strasser
Tilman Strasser, Foto: Annika Firmenich
Der in Köln und Berlin lebende Autor Tilman Strasser erhält das mit monatlich 1500 Euro dotierte Stipendium als »Hamburger Gast« 2018. Ausgezeichnet wird der 1984 in München geborene Autor, der in Düsseldorf Germanistik und in Hildesheim Kreatives Schreiben studierte, für seine Erzählung »Wahrung des Wasserstandes«.

Tilman Strasser debütierte 2015 mit dem Roman »Hasenmeister« (Salisverlag), einer »unterhaltenden, leichten und lesenswerten Lektüre« (Kulturport.de) über einen Berufsmusiker. Während seines Stipendienaufenthalts in Hamburg wird er im Vorwerkstift im Karolinenviertel wohnen und jeweils einen Monat im Bergedorfer Schloss, im Schmidt Theater und in der Kulturwerkstatt Harburg schreiben.

Eine erste Lesung mit dem Autor findet am 29.07. um 18.30 im Bergedorfer Schloss statt. Bei der Begrüßungsfeier werden auch die beiden Zweitplatzieren der Ausschreibung ihre Texte vorstellen: Miriam Spinrath liest ihre Erzählung »Schiff auf Pfütze«, Marcus Hammerschmidt seine Erzählung »Tagebuch der Entdeckung meiner Frau«. Der Eintritt zu der Veranstaltung ist frei.


Weitere Infos unter www.hamburger-gast.de