Donnerstag, 17.09.2020


Lesung

»Das schwarze Königreich«

Szczepan Twardoch, Foto: Zuza Krajewska
Szczepan Twardoch, ein vielfach ausgezeichneter »Star der polnischen Literatur« (Die ZEIT) und einer der herausragenden europäischen Gegenwartsautoren, stellt zusammen mit Olaf Kühl seinen neuen Roman vor, der in Warschau spielt und einen gewaltigen Stoff erzählt: Der Roman setzt mit dem deutschen Angriff 1939 ein, erzählt von der deutschen Besatzung, den Warschauer Aufständen und dem Ghetto. Er erzählt von Juden, Polen, Deutschen, von Opfern, Schmarotzern und Henkern, von einer dunklen Zeit – und der schwersten aller Prüfungen: Mensch zu bleiben unter unmenschlichen Bedingungen.

Harbour Front Literaturfestival auf der Cap San Diego, Luke 5, Überseebrücke, 20.00 Uhr, € 18,–


Lesung

»Serpentinen«

Bov Bjerg liest aus seinem gefeierten Roman über eine Kindheit in den 60er Jahren. Moderation: Volker Weidermann.

Harbour Front Literaturfestival in der St. Katharinen Kirche, Katharinenkirchhof 1, 19.30 Uhr, € 18,–


Lesung

»Sterben im Sommer«

Zsuzsa Bánk liest aus ihrem neuen Roman.

Literaturhaus, Schwanenwik 38, 19.30 Uhr, € 14,–/10,–, Anmeldungen an tickets@literaturhaus-hamburg.de


Lesung

»Ein Mann gibt Auskunft«

Erich-Kästner-Abend mit Johannes Kirchberg.

Fischhalle Harburg, Kanalplatz 16, 19.00 Uhr, € 15,–


Lesung

»Prag, poste restante«

Der Filmemacher und Autor Jindřich Mann, ein Enkelsohn Heinrich Manns, liest aus seinem Buch mit einer »unbekannte Geschichte der Familie Mann«. Moderation: Jana Halamíčková.

DEuCZ e.V. im Kölibri, Hein-Köllisch-Platz 11-12, 19.00 Uhr, € 2,–


Lesung

»Geschichtensalon«

Die Schweizer Erzählerin Esther Zimmermann erzählt Mythen, Sagen und Geschichten, der Hamburg Slam-Poet Lennart Hamann liest Gedichte. Gastgeberin des Abends ist Alexandra Kampmeier.

Goldbekhaus, Moorfurthweg 9, 20.00 Uhr, € 14,– (Tickets gibt es nur im VVK)


Lesung

»Offene Lesebühne«

Wer einen Text vorlesen möchte, lässt sich bis 19.15 Uhr vor der Veranstaltung im Bistro Roth auf die Leseliste setzen. Vorlesezeit: 10 Minuten. Special Guest. Moderiert wird die Veranstaltung von Autoren der Textfabrique 51.

Motte, Eulenstr. 43, 19.30 Uhr.


Poetry Slam

»Hunting Words«

Der Poetry Slam in Ottensen lehnt sich an den Hunting Wettbewerb beim Bogenschießen an: Nach der Vorrunde gibt es eine Endrunde mit den drei bestplatzierten Teilnehmern, die dann aber nur noch `einen Pfeil´ haben, nämlich einen Text von 2 Minuten. Moderation: Helene Bockhorst und Melanie Sengbusch.

Mathilde Bar, Kleine Rainstr. 11, 20.15 Uhr, € 6,–


Lesung

» Der Mops ist drauf, oder?“«

(K)eine Lesung mit Bettina Strang.
Kulturcafé Komm du, Buxtehuder Straße 13, 20.00 Uhr, Eintritt frei, Hutspende erbeten. Reservierung unter Tel. 040-57 22 89 52 oder per E-Mail an kommdu@gmx.de