Sonntag 24.03.2019


Lesung mit John Niven

»Kill ’em all«


John Niven
John Niven, Foto: Erik Weiss


John Niven, 1966 in Ayrshire im Südwesten Schottlands geboren, wurde schon in den Achtzigern als Gitarrist der Indieband The Wishing Stones bekannt, studierte dann Englische Literatur in Glasgow und arbeitete schließlich in den Neunzigern als A&R-Manager einer Plattenfirma, bevor er sich 2002 dem Schreiben zuwandte. 2006 erschien sein erstes Buch, die halbfiktionale Novelle »Music from Big Pink« über Bob Dylan und The Band in Woodstock; 2008 landete er mit dem Roman »Kill Your Friends« einen internationalen Bestseller. In seinem neuen Roman »Kill ’em all«, den John Niven im Nochtspeicher vorstellen wird, knüpft er an die rabenschwarze Satire auf die Musikindustrie an und erzählt in der Ära von Trump, Brexit und Fake News mit seinem Helden, dem rücksichtslosen Steven Stelfox, von einer irrsinnigen Comeback-Tour mit einem Star und hoffnungslosen Junkie.

Nochtspeicher, Bernhard-Nocht-Str. 69, 20.00 Uhr, VVK € 12,–