Veranstaltungen

Samstag, 09.06.2018


Wohnzimmerlesung

»Bevor es hell wird« und »Der Pfau«




Die literatur altonale lädt in die „Polstergemütlichkeit einer fremden Stube«: Isabel Bogdan präsentiert die besten Stellen aus ihrem Roman »Der Pfau«, Jens Eisel liest aus seinem Roman »Bevor es hell wird«.

Privates Wohnzimmer, 20.00 Uhr, Anmeldung per E-Mail an info@altonale.de, Eintritt frei, Spende erwünscht, Getränke sollten mitgebracht werden.


Lesung

»Schneemusik«

Dagmar Fohl liest aus ihrem Kriminalroman

»Literatur in den Häusern der Stadt« bei Sabine Odefey, Privathaus, Hagedornstr. 51, 15.00 Uhr, € 22,–/15,–


Lesung

»Phantome«

Robert Prosser liest aus seinem Roman.

»Literatur in den Häusern der Stadt« bei Helen und Patrick Nordmann, Privathaus, Karl-Theodor-Str. 6, 20.00 Uhr, € 22,–/15,–


Lesung

»Hamburgisierung: Wer nur ein Menschenleben rettet... «

Falk Röbbelen liest aus seinem Roman.

»Literatur in den Häusern der Stadt« bei Dr. Marion und Matthias Wüllenweber, Privathaus, Huuskoppel 68c, 17.00 Uhr, € 22,–/15,–


Lesebühne

»Längs«

Satire, Comedy und Spoken Word mit Helene Bockhorst, Armin Sengbusch, Thomas Nast und Gästen.

Mathilde Bar Ottensen, Kleine Rainstraße 11, 20.15 Uhr, € 9,– inkl. Begrüßungsschnaps.


Lesung

»Shared Reading«

Vor über 15 Jahren wurde das Projekt »Shared Reading« im englischen Liverpool aus der Taufe gehoben und überaus erfolgreich etabliert. Die Idee ist einfach: Gemeinsames Lesen von Geschichten und Gedichten in einer Gruppe – über alle kulturellen und sozialen und Grenzen hinweg. Ausgebildete »Facilitatoren« begleiten die »Shared-Reading-Sessions«, in denen sich die Teilnehmenden auch über das Gelesene austauschen. Zur literatur altonale lädt Carsten Sommerfeldt zu vier Sessions (Dauer jeweils ca. 90 Minuten).

literatur altonale in der Asklepios Klinik Altona, Paul-Ehrlich-Straße 1, 18. Stock, 14.00 Uhr.


Jüdischer Salon

Künstlergespräch zur 7. Triennale der Photographie

Tal Alon, Journalistin und Gründerin des SPITZ Magazins in Berlin, trifft sich zum Künstlergespräch mit dem in New York lebenden israelischen Fotokünstler Natan Dvir. Gastgeberin ist Barbara Guggenheim.

Jüdischer Salon am Grindel und Deichtorhallen im Café Leonar, Grindelhof 59, 18.30 Uhr, € 10,–/7,50