Veranstaltungen

Samstag, 23.09.2017


Lesung mit George Watsky

„Wie man es vermasselt“




Er ist Rap-Musiker, Lyriker, Dramatiker, Schauspieler und preisgekrönter Poetry Slammer, und Geroge Watsky hat als Performer einen beindruckenden Weg hinter sich. Als Rapper hat er fünf Alben veröffentlicht, seine originellen und intelligenten Videos werden im Netz millionenfach angeklickt. Mit seinem jüngsten Album ›X Infinity‹ ist er durch Nordamerika und Europa getourt und hat im Sommer mehrere Konzerte in Deutschland gegeben. Mit seinem literarischen Debüt „Wie man es vermasselt“ (Diogenes Verlag) beweist er nun, dass er nicht nur auf der Bühne überzeugt.

George Watsky erzählt in seinem Buch in dreizehn Stories aus seinem Leben als junger Mann, als Musiker, als Freund und als Sohn, von Peinlichkeiten, Fehlstarts, Abfuhren und kleinen Triumphen. Die Bandbreite seiner Geschichten reicht von absurd (wie er zum internationalen Elfenbeinschmuggler wurde) über komisch (wie er erfolglos ältere Frauen zu verführen versuchte) bis zu berührend (wie seine Epilepsie sein junges Leben prägte). Ob er von Backpacker-Reisen durch Europa oder Indien erzählt, von seiner ersten WG in Boston, von der Nordamerika-Tour mit seiner Band in einem schrottreifen Tourbus oder vom Zusammenhang zwischen Baseball und Tränen – was George Watsky als Autor auszeichnet, ist seine präzise Beobachtungsgabe, der treffsichere Blick für das sprechende Detail, sein Humor und sein Optimismus. Man kann es auch anders zusammenfassen: Brutal ehrlich und brüllend komisch erzählt.

George Watsky liest beim Harbour Front Literaturfestival auf der Cap San Diego aus seinen Stories. Moderation: Shelly Kupferberg.

Harbour Front Literaturfestival in der auf der Cap San Diego, Luke 5, Überseebrücke, 21.00 Uhr, 14.- Euro. Tickets gibt es unter www.harbour-front.org


Lesung

„Benefizlesung nach Atelierhausbrand“

Susanne Bienwald, Vera Rosenbusch, Lutz Flörke, Heike Suzanne Hartmann-Heesch und Detlev H. H. König u.a. treffen sich zur Benefizlesung für die Bildhauerin Christin van Talis, deren Atelierhaus bei einem Brand zerstört wurde. Musik machen Wolfgang CG Schönfeld und Jörg Schrammeck. Moderation: Sabine Witt und Maren Schönfeld.

Bistro Roth, Rothestr. 34, 19.30 Uhr, Eintritt frei, Spende erbeten.


Poetry Slam

„Best of Poetry Slam“

„Fünf der besten Poet*innen“ des Landes treten bei diesem Poetry Slam von Kampf der Künste gegeneinander an.

Friedrich-Ebert-Halle, Alter Postweg 30-38,20.00 Uhr. 15.-/9.- Euro.


Lesung für Kinder

„Willkommen im Hirschkäfergrill“

Constanze Spengler liest aus ihrem Vorlesebuch. Für Kinder ab 5 Jahren.

stories! Die Buchhandlung, Straßenbahnring 17, 17.00 Uhr, Eintritt frei.