Mittwoch 22.05.2019


Philosophisches Café

»Der Sinn des Denkens«




Markus Gabriel stellt den dritten Band seiner Trilogie über die Grundstrukturen der Wirklichkeit vor. Unter dem Titel »Der Sinn des Denkens« unternimmt der Professor für Erkenntnistheorie und Philosophie der Neuzeit an der Universität Bonn in seinem Buch einen »fulminanten Parforceritt durch die Denktechniken von Aristoteles bis heute« (»Kölnische Rundschau«). Für Gabriel ist das Denken unüberwindbar an biologische Bedingungen gebunden, also eine sinnliche Tätigkeit, die sich nicht durch Formen der Datenverarbeitung nachbauen lässt. Er hält die Vorstellung, dass künstliche Intelligenz jemals denken können würde, deshalb für eine Legende.
Moderation: Barbara Bleisch und Wolfram Eilenberger.

Literaturhaus, Schwanenwik 38, 19.30 Uhr, € 12,–/8,–