Veranstaltungen

Sonntag, 28.10.2018


Hamburger Theater Festival

»Na klar sag ich meine Meinung!«

Kester Schlenz, Redakteur beim STERN, trifft sich zum Gespräch über Politik, Leidenschaft und Engagement mit dem Schauspieler Ulrich Matthes,

Festivalakademie des Hamburger Theater Festivals im St. Pauli Theater, Spielbudenplatz 29-30, 12.00 Uhr, € 25,–/18,–, nur an der Theaterkasse: € 10,– für Schüler, Studenten, Azubis.  


Lesung

»Literatur-Quickies«

Fünf Autoren, ein kurzweiliger Sonntagnachmittag, gute Literatur, ebenso gute Laune und natürlich auch Kaffee und Kuchen stehen auf dem Programm der »Literatur-Quickies«. Es lesen: Oliver Lück, Fee Katrin Kanzler, Klaus Dieter Gutsche, Linda Schyma und Cornelia Travnicek. Moderation: Lou A. Probsthayn und Gunter Gerlach.

Förderverein kulturelle Initiativen e.V. im »Tafelspitz«, Himmelstr. 5, 16.00 Uhr, € 7,–


Szenische Lesung

»Amalia Atmet tief ein«

Szenische Lesung mit Sylvia Wempner, Marie Dollenberg, Jule Richter und Kristina Nadj.

Hotel Wedina, Gurlittstr. 23, 17.00 Uhr, € 8,–


»Literatur im Waschhaus«

»Roter Junge. Ein Kriegskind in Hamburg«

Harald Hinsch liest aus seinem Roman. Moderation: Peter Schütt.

Waschhaus, Wesselyring 51, 16.00 Uhr, Eintritt frei.


Literarischer Salon

»Auf der Suche nach der verlorenen Zeit«

Vera Rosenbusch und Lutz Flörke
Vera Rosenbusch und Lutz Flörke, Foto: Saskia Junggeburth
Literarischer Salon mit Vera Rosenbusch und Lutz Flörke, die Marcel Prousts singuläres Romanwerk »Auf der Suche nach der verlorenen Zeit« vorstellen werden. Der Romanzyklus entstand von 1908 bis 1922 und wurde zwischen 1913 und 1927 erstmals publiziert. Durch Verfilmungen, Hörspiele und die Veröffentlichung von Auszügen ist er auch heute noch ein populäres Werk der Weltliteratur. Die vollständige Lektüre des 4.000 Seiten umfassenden Monumentalwerks bleibt allerdings auch für erklärte Vielleser meist ein Leben lang nur guter Vorsatz.

monsun Theater, Friedensallee 20, 19.00 Uhr.  


Lesung

»Der kleine Prinz«

Clemens von Ramin präsentiert unter dem Sternenhimmel des Planetariums die berühmte Erzählung von Antoine de Saint-Exupéry, musikalisch begleitet von Annika Treutler am Klavier. Visualisierungen: Thomas W. Kraupe.

Planetarium. Linnering 1 b, 19.30 Uhr, € 19,–