Veranstaltungen

Heute, 23.10.2019


Literaturabend

»Aufstieg der Autokraten«

Kristian Bader liest aus den Werken von u.a. Sinclar Lewis, Shakespeare, Stephen King. Über »Romane als Rüstzeug gegen Rechtspopulismus« spricht Timur Vermes. Moderation: Jan Ehlert, Redakteur bei NDR Kultur.

Bucerius Kunst Forum Alter Wall 12, 20.00 Uhr, € 10,–/8,–


Lesung mit Till Raether

»Ich werd dann mal…«

Till Raether
Till Raether, Foto: Stephanie Brinkkoetter
Die wahrscheinlich treffendste Bemerkung über Hamburg und Berlin steht in dem Sammelband mit 86 Kolumnen und Essays von Till Raether, der in Berlin aufgewachsen ist, dort studiert hat und inzwischen immerhin seit 20 Jahren in Hamburg lebt. Er kennt sich also hier wie dort bestens aus. Für ihn ist »der Hauptunterschied«, »dass die Bürgersteige in Hamburg schmaler sind und dass niemand in Berlin sich über den Hauptunterschied zu Hamburg Gedanken macht«. So ist es, und wenigstens über die Verbreiterung der Bürgersteige könnte Hamburg schon einmal ernsthaft nachdenken, oder? Till Raether hat mit seinen »Nachrichten aus der Lebensmitte« natürlich noch eine ganze Reihe weiterer höchst bedenkenswerter Erkenntnisse und Erfahrungen im Gepäck, ob zum Thema »Unvollkommenheit«, »Nähe und Distanz«, »Lebensfreude« oder das »Erwachsensein«. Im Vordergrund steht dabei oft der ganz praktische Mehrwert, der sich daraus ableiten lässt, zum Beispiel bei der Wahl von Lebenspartner. Da meint Raether: »Kinder, sucht euch einen Partner, den ihr euch jetzt schon gut mit Fahrradhelm vorstellen könnt«.
In der Buchhandlung Klauder stellt Till Raether sein Buch und weitere »Herausforderungen und Tröstungen des Lebens« vor.

Buchhandlung Klauder, Duvenstedter Damm 41, 20.00 Uhr, € 10,–


Lesung

»Wer was in welcher Nacht träumte«

Dagrun Hintze liest aus ihrem neuen Buch mit »Erzählungen zu Kunst, Design und Architektur«.

Sautter + Lackmann Fachbuchhandlung, Admiralitätsstr. 71/72, 19.00 Uhr, Eintritt frei


Lesung

»Schonzeit vorbei«

Juna Grossmann stellt ihr Buch »Über das Leben mit dem täglichen Antisemitismus« (Droemer) vor.

Gedenkstätte Poppenbüttel, Kritenbarg 8, 18.00 Uhr, um Anmeldung unter iris.groschek@bkm.hamburg.de wird gebeten


Gesprächskonzert

»Suche Frieden und jage ihm nach! «

Gesprächskonzert zu Ehren von Hans Henny Jahnn mit Hans-Jürgen Benedict, der pazifistische Texte des berühmten Hamburger Schriftstellers lesen wird, KMD Rudolf Kelber und das Cythara Vokal- und Instrumentalensemble gestalten den Abend musikalisch.

Hans Henny Jahnn e.V., Mahnmal St. Nikolai und Literaturhaus im Mahnmal St. Nikolai, Willy-Brandt-Str. 60, 19.00 Uhr, Eintritt frei


Lesung und Workshop

»Faironomics«

Lesung, Vortrag und Workshop mit den Journalisten und Aktivisten Ilona Koglin und Marek Rohde.

Bücherstube Fuhlsbüttel, Hummelsbütteler Landstr. 8, 19.30 Uhr, € 14,– inkl. Getränke


Lesung

»Anna Hess, Briefe einer jüdischen Hamburgerin an ihre Tochter in Buenos Aires von 1937 bis 1943«

Madelaine Linden präsentiert das Buch mit Briefen ihrer Urgroßmutter Anna Hess an ihre nach Buenos Aires emigrierte Tochter Martha. Aus den Briefen liest Dorothea Baltzer.

Heine Haus Hamburg, Elbchaussee 31, 19.00 Uhr, € 10,–, Anmeldungen: info@heine-haus-hamburg.de, Tel.: 040-30198823


Lesung

»Ein deutsches Klassenzimmer«

Jan Kammann liest aus seinem Buch.

Bücherhalle Langenhorn im EKZ, Langenhorner Markt 9, 19.00 Uhr


Lesungh3>»Ich rief den Teufel und er kam«Szenische Collage mit Margrit Straßburger nach Briefen und Gedichten von Heinrich Heine.

KulturKreis Walddörfer e.V. in der Bibliothek der Ohlendorff’schen Villa in Volksdorf, Im Alten Dorfe 28, 19.30 Uhr, € 17,–/15,–, Vorverkauf in der Buchhandlung I. v. Behr


Buchpräsentation und Gespräch

»Wie unser Leben mit Kindern gelingt«

Der Kinder- und Jugendpsychiater Michael Schulte Markwort liest aus seinem neuen Buch »Familienjahre« (Droemer)

Buchhandlung Heymann, Osterstr. 134, 20.30 Uhr, € 14,-


Science Slam

Wissenschaftliches rockt den Bunker

Junge Wissenschaftler präsentieren ihre Arbeiten auf der Bühne des „Uebel & Gefährlich« – in einem gnadenlosen Wettstreit. Das Publikum kürt den Gewinner.

Uebel & Gefährlich. Feldstr. 66, 20.30 Uhr, € 11,–/9,-