Freitag, 26.08.2022


»Diasporic Echoes« mit Gianni Jovanovic und Musiker:innen aus der Ukraine

»Ich, ein Kind der kleinen Mehrheit«

Gianni Jovanovic
Gianni Jovanovic, Foto: Carolin Windel
Selten hat es in Europa eine so große Welle der Solidarität und Offenheit gegenüber Schutzsuchenden gegeben, wie sie aktuell im Kontext des russischen Angriffskriegs in der Ukraine zu spüren ist. Das Sommerfestival auf Kampnagel präsentiert in einer Veranstaltungsreihe Autor:innen und Musiker:innen, die von Umbruchzeiten und Vertreibung, von der Suche nach Zugehörigkeit, und von globalen politischen und familiären Verflechtungen erzählen. An diesem Samstag stellt Gianni Jovanovic seinen neuen Roman »Ich, ein Kind der kleinen Mehrheit« vor. Im Anschluss gibt es ein Konzert mit 20 jungen Musiker:innen aus der Ukraine.

Gianni Jovanovic ist Roma und in Rüsselsheim geboren. Er wurde mit 14 verheiratet, war mit 17 zweifacher Vater, outete sich später als schwul und ist inzwischen zweifacher Großvater. In seinem Buch »Ich, ein Kind der kleinen Mehrheit« (Blumenbar Verlag) erzählt er gemeinsam mit der Journalistin Oyindamola Alashe über sein Leben. Es ist eine Geschichte der Selbstermächtigung und ein Appell für eine antirassistische, diverse Gesellschaft.

Im März 2022 lud die Hochschule für Musik und Theater Hamburg über 20 junge
Musiker*innen aus der Ukraine ein, mindestens ein Semester in Hamburg zu studieren und zu leben. Der Komponist Serafim Ivanov hat für diesen Abend in ungewöhnlicher Besetzung ein Repertoire komplett neu arrangiert.

Es folgt eine Lesung und ein Konzert mit Duygu A?al und Rania Badri (27.08.).

Hier finden Sie die Programmübersicht:
kampnagel.de

➝ Kampnagel, Waldbühne, Jarrestr. 20, 18.30 (Lesung) und 20.30 Uhr (Konzert), Eintritt frei

Literatur in Hamburg