Sonntag, 28.08.2022


Strandlesung

»Dichter an der Elbe«

Zur Strandlesung an der Elbe treffen sich bei hoffentlich hochsommerlichen Temperaturen, barfuß, ein Gläschen in der einen und ein Buch in der anderen Hand Christine Haas, Anselm Neft, Tina Uebel und Arne Rautenberg. Moderation: Harmut Pospiech.

➝ Elbstrand in Oevelgönne, in der Nähe des Strandkiosk Ahoi, 18.00 Uhr, Hut geht rum, die Lesung findet bei jedem Wetter statt. https://www.writersroom.de/veranstaltungen/


Ausstellungseröffnung

»Es sind noch Lieder zu singen«

Eröffnung einer Ausstellung mit Werken von Annette Bülow, Margarete Kahn, Ulrich Kahn, Claudia Schrader, Mareile Stancke und Claudia Stapelfeld nach Gedichten von Paul Celan. Zur Vernissage präsentiert Maria Hartmann das Leben und Werk von Paul Celan.

➝ Torhaus Wellingsbüttel, Wellingsbüttler Weg 75b, ab 14.00 Uhr (Eröffnung) und 18.00 Uhr (Lesung), kulturkreis-torhaus.de


Lesung und Konzert

»Die ›neuen Schätze‹ vom Ringelnatz«

Helga Siebert präsentiert unterhaltende Schätze aus der reihhaltigen Truhe von Joachim Ringelnatz, musikalisch begleitet von Angelika Eger am Akkordeon.

➝ Cap San Diego, Überseebrücke, 19.00 Uhr, € 20,–, Reservierungen unter helgasiebert@aol.com oder unter Tel. 0157-58283093


Lesung

»Warum bin ich so, wie ich bin?«

Der Hamburger Schriftsteller, Schreibtrainer und Literatur-Veranstalter Alexander Posch leitete die siebte Schreibwerkstatt am Gymnasium Eppendorf, mit der literarische Begabungen im elften Jahrgang gefördert werden. Entstanden sind zwölf Texte zum Thema Autorität und Kindheit, begleitet von fotografischen Arbeiten aus den Kunstkursen des Jahrgangs 11. Im Literaturhaus stellen die jungen Autor:innen und Künstler:innen ihre Arbeiten vor. Moderation: Alexander Posch.

➝ Literaturzentrum im Literaturhaus, Schwanenwik 38, 17.90 Uhr, € 5,–, der Eintritt für Jugendliche ist frei, Anmeldung unter Tel. 040-2279203 oder per E-Mail: lit@lit-hamburg.de erwünscht.


Literatur in Hamburg