«04. August 2015»
MoDiMiDoFrSaSo
     12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31      
Veranstaltungen

Heute, 04.08.2015


Hotlist 2015 – Die besten Bücher aus unabhängigen Verlagen

Jetzt am Publikumsvoting teilnehmen

Hotlist 2015
171 Verlage aus Deutschland, Österreich und der Schweiz haben sich um einen Platz auf der „Hotlist 2015“ beworben. Mit der „Hotlist“ wird auch in diesem Herbst den 10 besten Büchern aus unabhängigen Verlagen eine größere Aufmerksamkeit in der Presse und bei Lesern beschert. Aus allen Einreichungen der Verlage sind von einer Jury 30 Titel nominiert worden, von denen das Publikum im Internet bis zum 20. August drei Titel für die Hotlist auswählen kann, sieben weitere Titel zur Hotlist 2015 wählt eine Jury.

Das Ergebnis, die zehn Titel der Hotlist, wird Anfang September bekannt gegeben. Eine Jury entscheidet dann über den Gewinnerverlag und vergibt den mit 5.000,-- Euro dotierten Hauptpreis. Zum vierten Mal wird auch der Melusine-Huss-Preis von Buchhändlerinnen und Buchhändlern an einen Verlag mit einem Titel auf der Hotlist verliehen.

Die Preisverleihungen finden im Rahmen der Frankfurter Buchmesse im Literaturhaus Frankfurt am 16. Oktober 2015 statt - im Vorfeld der beliebten „Party der Independents“.

Zur Teilnahme am Publikumsvoting geht es hier: www.hotlist-online.com statt.


News

Hamburger Theater Festival 2015

Szenenfoto Faust I und II
Szenenfoto aus „Faust“. Das Stück in der Regie von Robert Wilson gastiert am 6. und 7. November auf Kampnagel, Foto: Lucie Jansch
Das Hamburger Theater Festival bringt in diesem Herbst zum siebenten Mal herausragende und viel diskutierte Produktionen nach Hamburg. Zehn Stücke präsentieren sich den Hamburgern in der Zeit vom 5. Oktober bis zum 9. November 2015, wobei das Programm von drei Klassikern der deutschen Literatur geprägt ist.

Fünf der zehn Produktionen des Theaterfestivals stammen Goethe, Schiller und Lessing, und in allen geht es um den Themenkomplex „Macht – Ohnmacht“. Dass diese Dichotomie nicht nur die deutschen Klassiker bestimmt, sondern vielmehr ein universelles Spielfeld für Dramatiker ist, zeigt sich auch in den fünf weiteren Stücken auf dem diesjährigen Spielplan. Zu fast allen Produktionen gibt am ersten Veranstaltungsabend eine Einführung in das Stück durch den verantwortlichen Regisseur. Einen starken Akzent setzt das Festival in diesem Herbst auf das Berliner Ensemble und seinen Intendanten Claus Peymann. Aus gutem Grund: 2017 gibt Claus Peymann die Intendanz des Berliner Ensembles auf. Das Hamburger Theater Festival hat deshalb u. a. das bildgewaltige „Faust“-Spektakel der laufenden Spielzeit von Robert Wilson und Herbert Grönemeyer im Programm.

Viele weitere Infos findet man unter http://www.hamburgertheaterfestival.de
Tickets gibt es an der Kasse im Schauspielhaus (Tel.: 040 / 24 87 13) und bei allen bekannten Vorverkaufsstellen.


Seminar für Jugendliche

Blindes Vertrauen – Das Internet als Freund und als Feind

Bauhüttenschiff Fried im Spreehafen Wilhelmsburg
Bauhüttenschiff „Fried“
Angefangen mit der E-Mail-Adresse über unsere Namen, Fotos, Kommentare , die eigene Facebook Seite und den persönlichen YouTube Channel, wir alle hinterlassen im Internet eine breite Spur aus Daten und aus ganz privaten Erlebnissen und Gedanken. Sogar dann, wenn wir nur etwas einkaufen, Filme ansehen oder Musik hören. Anonym bleiben wir im Netz nie. Mit jedem Klick legen wir offen, wer wir sind. Das ist die schöne neue Welt des Internets. Und in dieser Welt lauern jede Menge Gefahren und Abgründe. Das Internet kann vom guten Freund zum schlimmsten Feind werden.

Vom 17. bis zum 21. August, der letzten Sommerferienwoche in Hamburg, können Jugendliche in einem Schreibseminar mit dem Hamburger Schriftsteller Andreas Kollender Geschichten zum Thema „Blindes Vertrauen – Das Internet als Freund und Feind“ entwickeln. Geschrieben wird auf dem Schiff „Fried“. Zum Abschluss der Schreibwoche werden die Geschichten am 23. August öffentlich vorgetragen, eine prominent besetzte Jury wählt die besten Geschichten – und Preise gibt es natürlich auch. Teilnehmen können 10 Jugendliche von 13 bis 19 Jahren.

Kosten: 35.- Euro inkl. Mittagessen. Mit dem Hamburger Ferienpass gibt es eine Ermäßigung von 10.- Euro. Anmeldung: pauw(at)literaturmanagement.eu, Tel. 0172-43 44 266
Ort: Bauhüttenschiff „Fried“ im Spreehafen-Wilhelmsburg,
Anfahrt: Bus: Linie 156 bis „Ernst-August-Schleuse“ , Linie 13 oder 34 bis „Werkcentrum Elbinsel“; Bahn: S3 oder S31 bis Veddel; Fähre: 73 bis „Ernst- August-Schleuse“ Adresse: Berliner Ufer. Wassertreppe 15.